StartPolitikTunesien – Bedingungslose Unterstützung für Palästinenser

Tunesien – Bedingungslose Unterstützung für Palästinenser

Palästinenser hätten das Recht besetztes Land zurückzuerobern.

Regierung in Tunis gibt Stellungnahme zum Gewaltausbruch zwischen Israelis und Palästinenser ab und bekundet seine volle und bedingungslose Unterstützung für das palästinensische Volk.

Tunis – Am gestrigen späten Abend (Samstag, den 7. Oktober 2023) nahm auch die tunesische Regierung Stellung zum Gewaltausbruch / Krieg zwischen den Palästinensern und Israelis.

Die Erklärung wurde vom tunesischen Präsidialamt über die Nachrichtenagentur TAP sowie über mehrere Socialmedia-Kanäle veröffentlich.

Darin hat Tunesien seine uneingeschränkte und bedingungslose Unterstützung für das palästinensische Volk zum Ausdruck gebracht und daran erinnert, dass das, was einige Medien als „Gaza Envelope“ bezeichnen, palästinensisches Land ist, das seit Jahrzehnten unter zionistischer Besatzung steht.

„Das palästinensische Volk hat das Recht, es zurückzufordern und das gesamte Land Palästina zurückzuerobern und darauf einen unabhängigen Staat mit Al-Quds Al-Sharif, der ersten Moschee und dem drittheiligsten Schrein, als Hauptstadt zu errichten.“

In einer von der Präsidentschaft der Republik herausgegebenen Erklärung rief Tunesien auch alle Menschen in der Welt dazu auf, sich an die Seite des palästinensischen Volkes zu stellen und der Massaker zu gedenken, die der zionistische Feind am arabischen Volk Palästinas, ja an der gesamten Volksgruppe verübt hat.

In der Erklärung wird gefordert, dass „die ganze Welt die Massaker des Feindes in al-Dawayima, Balad al-Sheikh, Deir Yassin, Kafr Qasim, Khan Yunis, der Al-Aqsa-Moschee, der Ibrahimi-Moschee und anderen Orten sowie die Hunderttausende von Menschen, die aus ihren Häusern vertrieben und ihres Landes beraubt wurden, nicht vergessen sollte. Sie sollte auch das Recht auf legitimen Widerstand gegen die Besatzung anerkennen und diesen Widerstand nicht als Aggression oder Eskalation betrachten“.

Tunesien appellierte auch an die internationale Gemeinschaft, ihrer historischen Verantwortung gerecht zu werden, die brutale Besetzung ganz Palästinas zu beenden und die zionistischen Besatzungstruppen daran zu hindern, die Rechte des palästinensischen Volkes unter völliger Missachtung aller religiösen Lehren und menschlichen Werte weiterhin zu verletzen.

Marokko – Außenministerium fordert Ende der Gewalt zwischen Palästinenser und Israelis

Mein Konto

Casablanca
Mäßig bewölkt
23.4 ° C
27.1 °
23 °
60 %
4.1kmh
40 %
Di
23 °
Mi
23 °
Do
22 °
Fr
23 °
Sa
24 °