StartGesellschaftTunesien – Ennahdha – Anführer Ghannouchi zur Haftstrafe verurteilt.

Tunesien – Ennahdha – Anführer Ghannouchi zur Haftstrafe verurteilt.

Ehemaliger Parlamentspräsident soll ins Gefängnis gehen.

Der 82-jährige Rached Ghannouchi von tunesischem Gericht zu einem Jahr Haft verurteilt.

Tunis – Das tunesische Gericht für Terrorismus hat gegenüber dem Führer der islam-konservativen Ennahdha Partei sein Urteil gesprochen.

Die Fachkammer für Terrorfälle des Gerichts in Tunis in erster Instanz hat Rached Ghannouchi zu einem Jahr Haft und einer Geldstrafe von 1.000 tunesische Dinar verurteilt. Letztendlich sei er verurteilt worden, weil er Angehörige der Sicherheitskräfte als “Tyrannen“ bezeichnet haben soll.

Diese Bezeichnung sei von Ghannouchi gefallen, als er in einer Rede an seinen Parteifreund und Mitglied des Beirates der Ennahda, Farhat Laabidi, erinnerte. Bei dieser Rede habe er gesagt, dass er „weder Angst vor einem Tyrannen noch vor einem Despoten“ habe, was als deutliche Kritik in Richtung Regierung und Präsident Saied Kais verstanden wurde.

Ghannouchi selbst nahm an der Verhandlung nicht teil. Der 82-jährige habe sich nach Medienberichten geweigert vor dem Gericht zu erscheinen.

Neben Rached Ghannouchi sind weitere hochrangige Parteimitglieder inhaftiert und warten auf ihre Gerichtsverfahren. Unter anderem stehen Anschuldigungen wie „Verschwörung gegen die Staatsicherheit“ oder Beteiligung an “Rekrutierungsnetzwerken für Spannungsgebieten“ im Raum. Unter den inhaftierten Ennahdha-Parteimitgliedern ist auch der Vizevorsitzender Nourredine Bhiri und der ehemalige Regierungschef Ali Larayedh.

Mein Konto

Casablanca
Ein paar Wolken
21.5 ° C
21.9 °
18 °
64 %
2.7kmh
24 %
Mo
24 °
Di
26 °
Mi
26 °
Do
26 °
Fr
21 °