StartPolitikTunesien – Innenminister räumt seinen Posten

Tunesien – Innenminister räumt seinen Posten

Innenminister Taoufik Charfeddine tritt von seinem Amt zurück.

Nächstes Kabinettsmitglied in der Regierung unter Präsident Kais Saied verlässt seinen Posten.

Tunis – In der Regierung unter Präsident Kais Saied und Regierungschefin Najla Bouden hat es in den letzten Wochen und Monaten mehrere Wechsel auf wichtigen Kabinettsposten gegeben.

Im Februar dieses Jahres wurde der tunesische Minister für auswärtige Angelegenheiten, Migration und Auslandstunesier, Außenminister Othman Jerandi, seines Amtes enthoben. Der ehemalige Chefdiplomat Tunesiens wurde durch Nabil Ammar ersetzt.

Der tunesische Präsident hatte kürzlich eine Mini-Umbesetzung des Kabinetts vorgenommen und zwei neue Minister ernannt.

Die Umbesetzung betraf den Bildungsminister Fathi Slaousi, der durch Mohamed Ali Boughdiri ersetzt wurde, und das Ministerium für Landwirtschaft, Wasserressourcen und Seefischerei, das Abdelmoneim Belati als Nachfolger von Mahmoud Ilyes Hamza übertragen wurde.

Innenminister tritt von seinem Amt zurück.

Der tunesische Innenminister Taoufik Charfeddine ist von seinem Amt zurückgetreten, wie nun tunesische Medien am gestrigen Freitag (17. März 2023) berichteten.

Demnach habe Taoufik Charfeddine seinen Rücktritt dem tunesischen Präsidenten Kais Saied vorgelegt, der ihn angenommen habe.

Dies war der zweite Wechsel dieser Art seit der Bildung der Regierung von Najla Bouden im Oktober 2021.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
21.1 ° C
21.1 °
20 °
80 %
2.5kmh
2 %
Di
23 °
Mi
22 °
Do
22 °
Fr
23 °
Sa
20 °