StartGesellschaftTunesien – Mutmaßlicher Terroranschlag auf Synagoge in Djerba mit mehreren Toten

Tunesien – Mutmaßlicher Terroranschlag auf Synagoge in Djerba mit mehreren Toten

Keine Angaben zum Motiv des Täters.

Wachmann tötet mehrere Personen in der Ghriba-Synagoge auf der tunesischen Insel Djerba.

Djerba – Tunesien könnte am gestrigen Dienstag von einem Terroranschlag betroffen gewesen sein. Wie das Innenministerium in der Nacht mitteilte, gab es in der älteste Synagoge Afrikas, der Ghriba-Synagoge auf der Insel Djerba, Schüsse, bei denen mehrere Menschen getötet wurden.

Die Tat sei während der jährlichen jüdischen Pilgerfahrt geschehen. Dabei sei der Täter ein Wachmann / Sicherheitsbeamter gewesen. Er habe zunächst einen Kollegen getötet, dessen Waffen bzw. dessen Munition an sich genommen und hat dann auf weitere Sicherheitsbeamte und auf die Besucher in der Synagoge geschossen.
Dabei seien mindesten zwei Gläubige sowie ein weiterer Wachmann erschossen worden. Auch der Angreifer wurde von anderen Sicherheitskräften erschossen. Zugleich wurden sechs Sicherheitskräfte sowie weitere vier Zivilisten verletzt.

Bei den getöteten Gläubigen habe es sich, um einen Franzosen und einen Tunesier gehandelt.

Keine Angaben zum Motiv des Täters.

Da die tunesischen Behörden keine Angaben zum Motiv machten, kann nur von einem mutmaßlichen Terroranschlag gesprochen werden. Es kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass eine psychische Erkrankung des Täters vorlag.

Die Synagoge war bereits 2002 Ziel eines Anschlages der Terrororganisation Al-Kaida. Damals kamen 20 Menschen ums Leben, darunter 14 deutsche Staatsangehörige. Daher wird die Anlage bewacht. Die Ghriba-Synagoge ist alljährlich Ziel von bis zu 5.000 Pilgern aus dem Inland, aber auch aus Europa, den USA und aus Israel.

Mein Konto

Casablanca
Ein paar Wolken
20.1 ° C
20.1 °
19 °
80 %
2.6kmh
17 %
So
27 °
Mo
25 °
Di
23 °
Mi
24 °
Do
22 °