StartAlgerienAlgerien – Präsident macht Zwischenstopp in Qatar.

Algerien – Präsident macht Zwischenstopp in Qatar.

Zwischenstopp auf dem Weg nach China.

Auf dem Weg nach China wird Präsident Tebboune in Qatar zu einem Arbeitsbesuch erwartet.

Algier / Doha – Der algerische Präsident Abdelmajid Tebboune wird heute (15. Juli 2023) und morgen zu einem Arbeitsbesuch in Qatar erwartet. Dort wird er vom Emir des Staates Katar, Scheich Tamim Ben Hamad Al Thani empfangen.

Dies bestätigt die algerische Staatskanzlei per Pressemeldung, die von der staatlichen Nachrichtenagentur APS zitiert wird.
„Der Präsident der Republik, Herr Abdelmadjid Tebboune, wird dem Bruderstaat Qatar am 15. und 16. Juli einen Arbeitsbesuch abstatten, bei dem er seinen Bruder, den Emir des Staates Katar, Scheich Tamim Bin Hamad Al Thani, treffen wird,“ zitiert APS das Präsidialamt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Zwischenstopp auf dem Weg nach China.

Der algerische Präsident mach auf seinem Weg nach China einen Zwischenstopp in Doha. Die beiden Länder, die vorranging vom Export von Erdgas leben, werden sicherlich die Lage in Libyen abstimmen.

Qatar steht offen auf der Seite von General Hafta, der von Bengasi aus den Osten Libyens kontrolliert und bewaffnet gegen die international anerkannte Regierung in Tripolis kämpft.

Auch Algerien steht der Regierung in Tripolis ablehnend gegenüber. Zu Beginn des Konflikts nahm man sogar, wie die deutsche Zeitung Die Zeit berichtete, die Ehefrau und mindestens drei Kinder von Langzeitmachthaber Muhammt Ghadafi auf.

Aber auch rein wirtschaftliche Fragen könnten Thema werden. So gilt es sich abzustimmen, wie man in Fragen der OPEC+ zusammenarbeiten könnte oder innerhalb der Arabischen Liga.
Qatar gilt als enger Verbündeter des algerischen Rivalen und Nachbarn Marokko, was Algier gerne ändern möchte.

Der algerische Präsident wird am kommenden Montag zu einem offiziellen Staatsbesuch in China erwartet. Dort wird es vor allem um Investitionskooperationen und eine Zusammenarbeit im Rahmen der BRICS – Staaten gehen. Algerien hat sein Interesse bekundet, Mitglied der BRICS – Staaten (Organisation aus Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika) zu werden. Es wird auch über mögliche Rüstungsgeschäfte zwischen China und Algerien spekuliert.

Algerien – Präsident reist zum Staatsbesuch nach China

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
24.5 ° C
29.1 °
24.1 °
33 %
3.1kmh
0 %
Sa
28 °
So
27 °
Mo
25 °
Di
24 °
Mi
23 °