Algerien – 2629 bestätigte Coronavirus – Infektionen

Insgesamt beklagt man 375 Todesfälle

224
Coronavirus
Untersuchung im Rahmen der Coronavirus COVID-19 Pandemie

Insgesamt beklagt man 375 Todesfälle

Algier – Bei der täglichen Pressekonferenz, die über die Entwicklung der Coronavirus – Pandemie in Algerien informieren soll, sagte Dr. Fourar, als Vorsitzender der zuständigen Kommission, dass die Zahl der genesenen Menschen 1047 erreicht habe, darunter 153 in den letzten 24 Stunden. Mit Stand 19. April 2020 erreichte die Zahl der bestätigten COVID-19 Fälle 2.629. Zugleich beklagt das nordafrikanische Land 375 Opfer, die im Rahmen einer COVID-19 Erkrankung gestorben sind. Dr. Fourar merkte an, dass alle bestätigten Coronavirus – Fälle in 47 Wilayas festgestellt wurden, und fügte hinzu, dass 53% der Fälle in der Altersgruppe der 25-60-Jährigen und 37% in der Altersgruppe der über 60-Jährigen zu verzeichnen seien. Darüber hinaus stellte er fest, dass 18 Wilayas bis zu diesem Sonntag keine Coronavirus-Fälle zu verzeichnen hatten und 16 weitere zwischen einem und drei Fällen meldeten. Dr. Fourar sagte, dass 51% der Todesfälle in Blida und Algier verzeichnet wurden und dass 64% dieser Todesfälle Personen im Alter von 65 Jahren und darüber betrafen.

Empfohlener Artikel