Algerien – Corona – Eindämmungsbestimmungen bis 29. April verlängert.

Premierminister fordert Bevölkerung zu Disziplin auf.

399
Premierminister
Algerischer Präsident Tebboune ernennt Dr. Djerad zum neuen Premierminister

Regierung verkündet Einschränkungen im Alltag für weitere 10 Tage.

Algier – Die jetzigen Eindämmungsmaßnahmen sowie alle Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie wurden für einen zusätzlichen Zeitraum von zehn (10) Tagen bis zum 29. April 2020 erneuert, hieß es am Wochenende in einer Pressemitteilung aus dem Büro des algerischen Premierministers.

„In Anwendung der Direktiven von Abdelmadjid Tebboune, Präsident der Republik, Oberster Chef der Streitkräfte und Verteidigungsminister, hat Premierminister Abdelaziz Djerad den gegenwärtigen Eindämmungsmechanismus sowie alle damit verbundenen Präventivmaßnahmen um zehn (10) Tage bis zum 29. April 2020 verlängert“, hiess es in der Erklärung.

Der Premierminister „bekräftigt noch einmal die Notwendigkeit, die in Bezug auf Eindämmung, soziale Distanzierung und Hygienemaßnahmen erlassenen Präventivvorschriften einzuhalten, die in der gegenwärtigen Situation die einzigen präventiven Barrieren bleiben, um die Ausbreitung des Coronavirus COVID-19 zu stoppen“, heißt es in der Erklärung weiter.

Empfohlener Artikel