Marokko – Regierungschef bestätigt Erkältung.

Premierminister dankt König Mohammed VI. für seine Sorge.

714
Premierminister
Marokkanischer Premierminister Dr. Saad-Eddine El Othmani im Parlament mit Maske

Per Twitter zerstreut Premierminister El Othmani Spekulationen über eine COVID-19 Erkrankung.

Rabat – Nach dem der marokkanische Premierminister, Dr. Saad-Eddine El Othmani, einige seiner offiziellen Termine absagen musste, kamen schnell Spekulationen über eine mögliche COVID-19 Erkrankung auf. Diese zerstreute der Regierungschef unter anderem auf Twitter mit einer kurzen Erklärung.

Der Regierungschef gab am gestrigen Dienstagabend eine Nachricht in den sozialen Netzwerken heraus, um über seinen Gesundheitszustand zu informieren.

„Nachdem ich von mehreren kontaktiert wurde, die sich nach meinem Gesundheitszustand erkundigen wollten, möchte ich die Öffentlichkeit darüber informieren, dass ich seit Tagen an einer Erkältung und Nebenhöhlenentzündung leide. Gott sei Dank ist mein Zustand nicht besorgniserregend, aber ich musste einige meiner offiziellen Aktivitäten zurückstellen“, schrieb Regierungschef El Othmani in seiner Nachricht, die er unter anderem auf Twitter veröffentlichte.

Regierungschef
Quelle Twitter Premierminister El Othmani

Premierminister dankt König Mohammed VI. für seine Sorge.

Unter dem Anfragenden befand sich auch der marokkanische König Mohammed VI., der weiterhin im Königspalast von Fés residiert.

Der Regierungschef versäumte es daher nicht, König Mohammed VI. dafür zu danken, dass er sich um seinen Gesundheitszustand sorgt.

König
Quelle Palast – König Mohammed VI. von Marokko erhält COVID-19 Impfstoff – Start der nationalen Impfkampagne

Die Gerüchte um eine COVID-19 Erkrankung des Regierungschefs fielen auf fruchtbaren Boden, da nicht klar ist, ob und wer innerhalb der marokkanischen Regierung eine COVID-19 Impfung erhalten hat. Bisher ist nur bekannt, dass der marokkanische König und sein direktes Umfeld bereits beide COVID-19 Impfungen erhalten haben. Ob der Premierminister geschützt ist, wurde nicht mitgeteilt. Der Premierminister, selbst Mediziner (Psychiater), ist bereits 65 Jahre alt (16. Januar 1956) und dürfte einige Impfkriterien erfüllen.

Empfohlener Artikel