Marokko – Spanischer König mit dem Coronavirus infiziert.

Gute Beziehung zwischen König Mohammed VI. und König Felipe VI.

1908
König
Enge politische und wirtschaftliche Beziehungen zwischen Marokko und Spanien. König Mohammed VI. (re.) und König Felipe VI. (li)

Königshaus bestätigt leichte COVID-19 Symptome bei König Felipe VI. von Spanien.

Madrid – Der spanische Königspalast gab am Nachmittag offiziell bekannt, dass der spanische König, Felipe VI., sich mit dem Coronavirus SARS-COV 2 infiziert hat und „leichte“ COVID-19 Symptome zeige.

Wie der Palast weiter mitteilt, werde sich der spanische König für die vorgeschriebenen sieben Tage in Quarantäne begeben und in dieser Zeit alle geplanten öffentlichen Termine absagen müssen. Zugleich werde er aber seine Amtsgeschäfte weiterführen können.
Die spanische Königin Letizia und die Thronfolgerin Infanta Sofía seien bisher nicht betroffen und können unter Einhaltung der Abstandregeln ihren Tagesablauf nachgehen.

Der spanische König kehrte erst vor kurzem von einer ausgedehnten Südamerikareise zurück. Erst vor wenigen Tagen nahm der spanische König an einer Zeremonie an der Universität von Madrid teil.

Zuletzt fanden die Aktivitäten des spanischen Königs in Marokko wieder mehr Aufmerksamkeit, nach dem sich Felipe VI. auf dem Neujahrsempfang der ausländischen Botschafter in Madrid für eine Beilegung des Streits zwischen Madrid und Rabat aussprach. Sein Wunsch nach Wiederannäherung stand im Kontext einer ernsten diplomatische Krise und der demonstrativen Abwesenheit der marokkanischen Botschafterin.

König Felipe wird ein gutes privates Verhältnis zum marokkanischen König Mohammed VI. nachgesagt. Beide kennen sich seit frühester Jugend und zu Beginn der Regentschaft von König Mohammed VI. galt der Vater von Felipe, König Juan Carlos I., als enger Vertrauter des marokkanischen Palastes. Daher setzt die aktuelle Regierung in Madrid darauf, dass ein direkter Draht zwischen den Königshäusern dabei helfen könnte, die Wogen zwischen den beiden Nachbarländern zu glätten. Während der Spanische König weniger politische Macht hat, herrscht in Marokko König Mohammed VI. nahezu uneingeschränkt.

Marokko – Spanischer König betont Wichtigkeit der Beziehungen zu Marokko

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Pläne für eine neue marokkanische Fluggesellschaft
Nächster ArtikelMarokko – 1.499 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in 24 Stunden.
Empfohlener Artikel