Marokko -Wieder schwere Waldbrände in der Provinz Tétouane

Region Tanger - Tétouan - Al Hoceima weiterhin von Bränden betroffen

375
Waldbrand
Löschflug im Einsatz gegen Waldbrand

Neue Brände in der Gemeinde Beni Layeth (Kaidat Bni Hassan) ausgebrochen.

Tanger – Am Dienstagabend brach auf einem Waldgebiet, das zur Gemeinde Beni Layeth (Kaidat Bni Hassan) in der Provinz Tétouane, ein Feuer aus. Die lokalen Behörden der Provinz Tétouan teilten mit, dass die Einsätze vor Ort sowohl auf dem Boden als auch aus der Luft fortgesetzt werden, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Einsatzteams, die sich aus den Stellen des Zivilschutzes, der Wasser- und Forstwirtschaft, der Königlichen Gendarmerie, den Hilfsdiensten, den lokalen Behörden, den Beamten der nationalen Förderungswerke und Freiwilligen aus der Region zusammensetzten, wurden mobilisiert, um den Brand unter Kontrolle zu bringen, unterstützt durch technische und luftgestützte Mittel und Ausrüstungen, heißt es weiter.

Bisher wurden zwei Operationen zum Abwerfen von Wasser durchgeführt, um die Brandherde zu löschen. 46 Familien aus drei Dörfern wurden vorsorglich evakuiert, um die Bewohner der Dörfer in der Nähe der verbrannten Wälder zu schützen.

Nach einer vorläufigen Bilanz wurden 160 Hektar Wald, bestehend aus Eichen, Korkeichen, Kiefern und einigen kleineren Vegetationsarten, durch das Feuer zerstört, berichteten die lokalen Behörden und fügten hinzu, dass keine Menschen zu Schaden gekommen seien.

Der Brand war eine Ausweitung des Brandes im Bouhachem-Wald in der Gemeinde Tazroute in der Provinz Larache.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Gesundheitsnotstand bis zum 30. September verlängert.
Nächster ArtikelMarokko – Israel unterstützt Marokko in der Westsahara-Frage
Empfohlener Artikel