Marokko – König ermahnt COVID-19 Eindämmungsmaßnahmen zu beachten.

Keine Solidarität und Verantwortung mehr bei den Bürgern.

4275
König
Königliche Rede an die Nation - Gedenken an Jubiläum "Revolution des Königs und des Volkes" für ein unabhängiges Marokko

Es droht ein neuer und umfänglicher Lockdown, mit tiefgreifenden Folgen. Bürger missachten Eindämmungsmaßnahmen.

Rabat – Am gestrigen Donnerstagabend (21. August 2020) machte der marokkanische König in einer live im Rundfunk und Fernsehen übertragenen Rede deutlich, dass die Lage im Kampf gegen die Coronavirus – Pandemie für das nordafrikanische Land sehr ernst wird. Der sichtlich gesundheitlich erholter wirkende Monarch machte in klaren und unmissverständlichen Worten auf den drohenden Zusammenbruch des Gesundheitssystems aufmerksam. Er drückte sein Bedauern und seine Enttäuschung darüber aus, dass in den letzten Wochen die Neuinfektionen mit SARS-COV 2 und die Todesfälle sich vervielfacht hätten. Besonders betonte er auch, dass die Infektionsraten unter dem medizinischen Personal, im Vergleich zum Lockdown, sich verzehnfacht hätten. Er stellte klar, dass das Gesundheitssystem die steigende Belastung nicht auffangen könne. Ohne einen Vorwurf zu erheben, beklagter er die Missachtung des Gesundheitsnotstands durch inzwischen einer Mehrheit der Bürger.

Es droht ein neuer Lockdown, der das Land ernsthaft schädigen wird.

Zum Schutz der Bevölkerung, des Gesundheitssystems und des medizinischen Personals schloss er einen erneuten Lockdown nicht aus. Doch eine Unterstützung durch den Staat für die Bürger und die Wirtschaft, wie im Frühjahr wäre nicht mehr möglich und die Folgen für das Land und die Bürgerinnen und Bürger wären zwangsläufig dramatisch. Bereits jetzt befinden sich mehrere Ballungszentren und Städte in einer Situation strenger Eindämmungsmaßnahmen. Die Region Marrakech – Safi erlebt erste Vorboten des Zusammenbruchs der medizinischen Einrichtungen, weil die Zahl der COVID-19 Patienten sehr schnell steigt. Zwar sind die Zahlen im weltweiten Vergleich und absolut betrachtet immer noch gering. Sie befinden sich aber auf einem Wachstumsniveau vergleichbar mit Deutschland ohne dass das Königreich über auch nur annähernd ähnliche Ressourcen verfügt.

Beatmung
Beatmungsgerät unterstützt Patienten in kritischen Situationen.

Bürger missachten den Gesundheitsnotstand.

Der König stellte in seiner Rede fest, dass inzwischen eine Mehrheit die Vorschriften des Gesundheitsnotstands missachte und dies obwohl der Staat Masken und Hygienemittel schnell, umfassend um subventioniert zur Verfügung gestellt habe. In den Tagen zuvor wurde sogar damit begonnen in ärmeren Stadtteilen an den Haustüren Masken zu verteilen. Doch die Lockerung der Einschränkungen führte nach seiner Beobachtung dazu, dass sich verhalten wird, als wäre alles überstanden.

Rede
Königliche Rede an die Nation – Gedenken an Jubiläum „Revolution des Königs und des Volkes“ für ein unabhängiges Marokko

Keine Solidarität und Verantwortung mehr bei den Bürgern.

Die von König Mohammed VI. gelobte Solidarität der ersten Phase ist wieder einer weit verbreiteten Mentalität gewichen, die durch Egoismus geprägt ist und die aus der Umgehung von Vorschriften eine grundlegende Lebenseinstellung macht. Es scheint fast so, als wäre das Missachten der Eindämmungsmaßnahmen zum Symbol eines Strebens nach Selbstbestimmung gegenüber einem Regime geworden, dass vermeintlich nur danach trachtet den Bürgern Freiheiten vorzuenthalten. Wer in der Vorgabe Abstand zu halte, eine Maske zu tragen oder durch das Einschränken von Kontakte einen unzumutbaren Eingriff in seine Freiheiten sieht, dem würde man am liebsten auch die Freiheit gönnen im schlimmsten Fall an der Infektionskrankheit zu sterben. Doch moralisch wäre dies falsch, denn das riskante Verhalten gefährdet auch andere unschuldige Menschen, aus dem familiären Kreis, Menschen aus der Nachbarschaft, Kollegen am Arbeitsplatz und nicht zuletzt im medizinischen Umfeld. Denn spätestens wenn man selbst erkrankt ist, will man die bestmögliche Behandlung haben und von Menschen betreut werden, die auch unter Einsatz ihrer Gesundheit und ihres Lebens um einen kämpfen. Das gilt auch für die Personen, die aus ideologischen oder politischen Gründen entweder das Vorhandensein einer COVID-19 Erkrankung verleugnen oder verharmlosen, was König Mohammed VI. in seiner gestrigen Rede anprangerte. Die Angst vor dem Tod und den dramatischen Wunsch nach einer medizinischen Betreuung im Falle einer Erkrankung kann man derzeit in den überfüllten Krankenhäusern der Regionen Casablanca – Settat und Marrakech – Safi erleben. Das kann Niemand für das ganze Land hinnehmen.

Marokko – Königliche Rede – Gedenken an „Revolution des Königs und das Volk“

Vorheriger ArtikelMarokko – Königliche Rede – Gedenken an „Revolution des Königs und das Volk“
Nächster ArtikelMarokko – 1.609 Neuinfektionen mit SARS-COV 2 bei 1.393 COVID-19 Genesungen
Empfohlener Artikel