Marokko – Was macht ein rotes Casablanca – Taxi in Paris?

Rotes Casablanca - Taxi Teil eines Musikvideos

4209
Peti Taxi
Quelle Bimmer Fighters - Rotes "Peti Taxi" aus Casablanca mitten in Paris

Paris – „Peti Taxi” aus Casablanca in mitten von Paris amüsiert Marokkaner im In- und Ausland.

Seit Tagen werden Videos und einige Fotos innerhalb der marokkanischen Community verschickt, die ein rotes sog. „Peti Taxi“ (kleines Taxi) aus Casablanca in mitten der französischen Hauptstadt Paris zeigen.  Marokkanische Taxis sind außerhalb ihrer ausgewiesenen Zonen nicht gestattet, dennoch wurde ein rotes Casablanca-Taxi registriert, das auf den Champs-Elysees in Paris fährt. Marokkos „Petit Taxis“ sind eines der bekanntesten und am häufigsten genutzten Transportmittel in den städtischen Zentren des Landes. Jede Stadt hat eine eigene Taxifarbe. Viele im Ausland lebende Marokkanerinnen und Marokkaner sowie Touristen verbinden daher mit der Sichtung eines „Peti Taxi“ Erinnerungen an den letzten Aufenthalt in Marokko. Entsprechendes Aufsehen erregte das kleine rote Taxi in mitten der französischen Hauptstadt, gute 2.300 km vom Heimatort entfernt. War es eine der teuersten Taxifahrten in der marokkanischen Geschichte und nahm der Taxisfahrer auch Dirhams?

Rotes Casablanca – Taxi Teil eines Musikvideos

Doch das Geheimnis des marokkanischen Taxis in mitten von Paris klärte sich schnell auf. Das Casablanca-Taxis in Paris war Teil eines Musikvideos von einer HipHop-Gruppe mit marokkanischen Musikern, die den FIAT Uno in Frankreich hergerichtet hatten.

Das Rap-Kollektiv „Bimmers Fighters“ hatte den amüsanten Auftritt für sein Musikvideo „Diwani 04“ organisiert, was „Zollbeamter 04“ bedeutet. Es zeigt das rote Taxi von Casablanca, auf dessen Motorhaube Marokkos Nationalwappen prangt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Bimmers Fighters-Kollektiv und der Casablanca-Taxi Auftritt sind die Idee des marokkanischen Rapper Rabii Loukara, der die beliebte Ikone nach Paris bringen wollte. Loukara fühlt sich sehr mit Marokko verbunden und drückt diese Verbundenheit gerne in seinen Texten und kreativen Ideen aus.

Empfohlener Artikel