Marokko – Marokkanerin erhält Schauspielpreis in Venedig.

Liebesfilm mit großartigen Stimmen.

2822
Filmpreis
Offizielles Filmplakat "Zanka Contact"

Die marokkanische Künstlerin Khansa Batma wird bei den Filmfestspielen von Venedig als beste Schauspielerin ausgezeichnet.

Venedig – Die marokkanische Darstellerin Khansa Batma gewann die Auszeichnung „Beste Schauspielerin“ bei den 77. jährlichen Internationalen Filmfestspielen von Venedig, die vom 9. bis 12. September 2020 stattgefunden haben. Sie erhielt den Preis für ihre darstellerische Leistung in dem Film „Zanka Contact“ unter der Regie von Ismail El Iraki. Der Film wurde letztes Jahr in Casablanca gedreht.

Liebesfilm mit großartigen Stimmen.

Der marokkanische Beitrag war einer von sechs Filmen aus arabischen Ländern auf dem italienischen Filmfestival in Venedig. Im Film spielt Khansa Batma die Rolle der Rajae und erzählte die Geschichte von „Larsen“, einem Künstler, der seine Stimme verlor. Der Film ist im Grunde eine Liebesgeschichte und beschreibt die Beziehungen zwischen den beiden Hauptfiguren und wie Rajaes Stimme Larsens Leben wiederbelebt.

Die Preisträgerin Khansa stammt aus einer Künstlerfamilie. Ihr Vater, der verstorbene Mohamed Batma, war ein bekannter Sänger der marokkanischen Musikgruppe Lemchahbe. Khansa studierte Literaturwissenschaft und folgte schon früh ihrer Leidenschaft als Sängerin und folgte so dem eigenen Vater.

https://www.facebook.com/watch/?v=614675902532876&extid=wg1X7wMMunYp0esB

 

Empfohlener Artikel