Oujda zur arabischen Kulturhauptstadt 2018 ernannt.

Marokkanische Regierung dankt für die Ernennung – reichhaltiges Kulturprogramm geplant.

Oujda
Oujda zur arabischen Kulturhauptstadt 2018

Komitee für arabische Kultur hat die Stadt Oujda einstimmig gewählt.

Casablanca – Am 30. November 2017 tagte das Komitee für arabische Kultur dieses Jahr in Casablanca. Neben zahlreichen Themen stand auch die Wahl der arabischen Kulturhauptstadt 2018 an. Der ständige Ausschuss für arabische Kultur hat die Stadt Oujda einstimmig zur arabischen Kulturhauptstadt für das Jahr 2018 ernannt. Dies berichtete die marokkanisch – staatliche Nachrichtenagentur MAP. Das ständige Komitee für arabische Kultur ist ein von den Kulturministern des arabisch sprachigen Raums bevollmächtigtes Organ, das sich auf Ministerebene um den Erhalt und die Pflege der Kultur in arabischen Ländern kümmert. Das Organ koordiniert international die Arbeit in den Bereichen Erziehung, Wissenschaft und eben Kultur. Die Organisation mit der Bezeichnung (ISESCO), hat auch einen Sitz in der marokkanischen Hauptstadt Rabat.

Marokkanische Regierung dankt für die Ernennung – reichhaltiges Kulturprogramm geplant.

Während des Treffens bedankte sich der marokkanische Minister für Kultur und Kommunikation, Mohamed Laâraj, bei dem Komitee für das dem Königreich Marokko entgegengebrachte Vertrauen und begrüßte die Ernennung der Stadt Oujda. Diese Auszeichnung bietet die Möglichkeit, ein reichhaltiges und vielfältiges Kulturprogramm zu entwickeln, das den Kultursektor in der sog. „Region Oriental“, unter Beteiligung regionaler und lokaler Akteure, beleben kann“, sagte Laâraj. Er betonte auch die Bedeutung dieser Ernennung, die dazu dienen kann, den zivilisatorischen und historischen Einfluss dieser marokkanischen Stadt dem Rest der Welt, insbesondere der arabischen und muslimischen Welt, vorzustellen, indem unterschiedlichen Facetten ihres kulturellen Erbes beleuchtet werden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,17 von 5)
Empfohlener Artikel