StartGesellschaftMarokko – 5.530 Verletzte und 2.901 Opfer durch das Erdbeben vom 8....

Marokko – 5.530 Verletzte und 2.901 Opfer durch das Erdbeben vom 8. September gemeldet.

Die meisten Opfer wurden bereits beerdigt.

Innenministerium meldet aktualisierte Zahlen zu Toten und Verletzen im Zusammenhang mit dem schweren Erdbeben in der Provinz Al Haouz

Rabat – Laut einer aktualisierten Auswertung zu den Folgen des Erdbebens, das am 8. September 2023 einige Provinzen und Präfekturen des Königreichs erschütterte, gab es bis Dienstag um 13.00 Uhr Ortszeit 2.901 Tote und 5.530 Verletzte, so das Innenministerium in einer Pressemitteilung.

Die Zahl der Toten belief sich auf 1.643 in der Provinz Al Haouz, während aus den anderen betroffenen Provinzen und Präfekturen keine neuen Todesfälle gemeldet wurden, so das Ministerium. Von den Verstorbenen seien 2.884 bereits beerdigt worden.

Die staatlichen Behörden bemühen sich weiterhin um die Rettung, Evakuierung und Versorgung von Verletzten und die Räumung von Straßen, die durch das Erdbeben beschädigt wurden, und mobilisieren alle notwendigen Mittel, um die Auswirkungen dieser schmerzhaften Tragödie zu bewältigen, so das Innenministerium abschließend.

Mein Konto

Casablanca
Bedeckt
16.1 ° C
16.1 °
16 °
68 %
2.4kmh
92 %
So
20 °
Mo
20 °
Di
21 °
Mi
21 °
Do
21 °