StartGesellschaftMarokko – König in Marrakech und spendet Blut für die Verletzten des...

Marokko – König in Marrakech und spendet Blut für die Verletzten des Erdbebens.

König Mohammed VI. spendet Blut.

König Mohammed VI. besucht Verletzte im Universitätsklinikum von Marrakech und versucht Trost zu spenden.

Marrakech – Der marokkanische König besuchte am heutigen Dienstag, 12. September 2023, nach übereinstimmenden Medienberichten und nach einer Meldung der staatlichen Nachrichtenagentur MAP die Stadt Marrakech, die sich in der Nähe des Epizentrums des schweren Erdbebens befindet und ebenfalls Opfer und Schäden zu beklagen hatte, wenn auch in deutlich geringerem Ausmaß, als die Provinz Al Haouz, ca. 70 Kilometer südwestlich.

König Mohammed VI. habe dabei das Universitätsklinikum Mohammed VI. in Marrakesch besucht, wo er sich über den Gesundheitszustand der Verletzten des schweren Erdbebens erkundigt habe, das am Freitag, den 8. September 2023 stattfand und in mehreren Regionen des Königreichs große Verluste an Menschenleben und Sachwerten verursachte.

Der König habe die Intensivstation und die Station für die Aufnahme von Erdbebenopfern besucht, wo er sich über den Gesundheitszustand der Verletzten und die Pflege informierte, die ihnen von den nach dieser Naturkatastrophe mobilisierten medizinischen Teams zuteilwird. Etwa 2.171 Verletzte wurden in die verschiedenen Krankenhäuser der Region Marrakech-Safi eingeliefert, darunter 484 Schwerverletzte und 1.570 Leichtverletzte, von denen 248 Personen noch im Krankenhaus behandelt werden.

König Mohammed VI. spendet Blut.

In ganz Marokko gab es eine hohe Bereitschaft für die Verletzten Blut zu spenden. Auch in der Königsstadt Marrakech, wurde über lange Schlangen vor den Blutspendestationen berichtet. Auch König Mohammed VI. habe sich nun dieser Bewegung angeschlossen.

Bei seinem Besuch im Universitätskrankenhaus habe der König die Gelegenheit genutzt und spendete ebenfalls Blut.

Der Besuch des Königs im Universitätskrankenhaus sei Ausdruck der hohen Fürsorge, die der Souverän den Opfern des Erdbebens von Al Haouz entgegenbringe, und würde die Symbiose, die zwischen dem König und seinem Volk in guten wie in schlechten Zeiten besteht verdeutlichen, welche es dem Königreich Marokko ermögliche, die Krisen des Augenblicks zu bewältigen und mit Engagement und Entschlossenheit in die Zukunft zu blicken.

Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur MAP hätten rund 40.000 Marokkanerinnen und Marokkaner jubelnd dem Souverän in Marrakech begrüßt. Eine sehr große Zahl von ihnen hätte sich um das Universitätsklinikum eingefunden und hätten „Mohammed VI“ gerufen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

 

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
21.1 ° C
21.1 °
20 °
80 %
2.5kmh
2 %
Di
23 °
Mi
22 °
Do
22 °
Fr
23 °
Sa
20 °