StartGesellschaftMarokko – 93 Sportlerinnen und Sportler zu den Panarabische Spiele 2023 nach...

Marokko – 93 Sportlerinnen und Sportler zu den Panarabische Spiele 2023 nach Algerien entsendet.

Diesjährigen Spiele in Algerien sind die ersten, nach einer Unterbrechung von 19 Jahren.

Algerien Gastgeber der Panarabischen Spiele Anfang bis Mitte Juli 2023

Rabat – In wenigen Tagen beginnt ein neues sportliches Großereignis im Nordafrika / Maghreb.

Die Panarabischen Sportspiele finden vom 5. bis 15. Juli 2023 in Algerien statt. Sportlerinnen und Sportler aus nordafrikanischen und anderen Staaten der sog. arabischen Welt versammeln sich zu hoffentlich friedlichen und fairen Wettkämpfen.

Marokko entsendet 93 Sportlerinnen und Sportler.

Trotz der politischen und teils bedrohlich wirkenden Spannungen zwischen Marokko und dem Gastgeberland Algerien, die seit 2021 keine diplomatischen Beziehungen zueinander Pflegen, wird auch das Königreich zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer entsenden. Insgesamt 93 Athletinnen und Athleten werden Marokko in elf Sportarten vertreten. Das gab das Nationale Olympische Komitee Marokkos (CNOM) bekannt.

In einer Mitteilung des Nationalen Olympischen Komitees (CNOM), die am vergangenen Dienstag nach einem Treffen der an den Spielen teilnehmenden Athletinnen und Athleten, des technischen und medizinischen Personals sowie der Funktionäre der königlichen marokkanischen Verbände veröffentlicht wurde, heißt es, dass die Leichtathletik mit 28 Athletinnen und Athleten sowie Boxen und Karate mit jeweils 14 Athletinnen und Athleten am stärksten vertreten sind.

Die übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer verteilten sich auf die Sportarten Radsport (6), Turnen (5), Gewichtheben (3), Judo (7), Para-Leichtathletik (6), Pétanque (3), Bowling (5) und Segeln (2), heißt es in der Mitteilung.

Während der Versammlung stellten die Teams des CNOM die logistischen und organisatorischen Vorkehrungen für diese Reise vor.

Teilnehmerländer sind Mitglieder der Arabischen Liga

Die Panarabischen Spiele sind eine Sportveranstaltung, die alle vier Jahre zwischen den Mitgliedsländern der Arabischen Liga organisiert werden. Die Spiele sollen eigentlich die Einheit der arabischen Nationen im Nahen Osten und Nordafrika zum Ausdruck bringen.

Die ersten Panarabischen Sportspiele fanden bereits 1953 in Ägypten statt.

Eine der denkwürdigsten Ausgaben der Panarabischen Sportspiele war die vierte Ausgabe, die 1965 in Kairo, Ägypten, stattfand. Diese Veranstaltung fiel in die Hochzeit des sog. Panarabismus unter der Führung des damaligen ägyptischen Präsidenten Gamal Abdel Nasser.

Die diesjährigen Spiele in Algerien sind die ersten, nach einer Unterbrechung von 19 Jahren. Die Streitigkeiten unter den 18 teilnehmenden Länder und andere politische Ereignisse habe die Organisation immer wieder verhindert.

Das Gastgeberland Algerien geht von 3.800 teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler aus und auch Wettkämpfe für den Bereich Behindertensport soll es geben.

Austragungsorte sind die Städte Algier, Oran, Tipas, Constantine und Annaba.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
17.1 ° C
18 °
11.1 °
63 %
2.7kmh
4 %
Mo
21 °
Di
21 °
Mi
21 °
Do
21 °
Fr
23 °