StartMarokkoMarokko – Gesundheitsministerium nennt Zahlen zu Verletzten nach dem Erdbeben

Marokko – Gesundheitsministerium nennt Zahlen zu Verletzten nach dem Erdbeben

Mehrheit der Betroffenen konnte aus den Krankenhgäusern bereits entlassen werden.

6.125 Menschen seien nach offiziellen Angaben in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen im Zusammenhang mit dem schweren Erdbeben betreut worden.

Rabat – Das marokkanische Ministerium für Gesundheit und Soziales hat bis einschließlich Freitag, den 15. September 2023, nach eigenen Angaben 6.125 Verletzte nach dem schweren Erdbeben vom 8. September 2023 mit dem Epizentrum in der Provinz Al Haouz versorgt.

Nach offiziellen Angaben des Ministeriums sind 873 Schwerverletzte und 3.438 Leichtverletzte registriert. 476 Verletzte werden derzeit in Krankenhäuser stationär behandelt, 81 davon auf der Intensivstation, während sich 4.986 Personen erholt hätten.

Darüber hinaus wurden insgesamt 2.461 Betten in den Zentren und Krankenhäusern der betroffenen Regionen für die Aufnahme von Verletzten bereitgestellt, außerdem wurden über 500 Krankenwagen mobilisiert, so das marokkanische Gesundheitsministerium in seiner Erklärung weiter.

Ferner wurden alle verfügbaren Mittel mobilisiert, um den Erdbebenopfern die notwendige medizinische Hilfe zukommen zu lassen, darunter medizinisches, technisches und administratives Personal, Medikamente, medizinische Geräte, Krankenwagen und mobile medizinische Einheiten.

Zu diesem Zweck mobilisierte das Ministerium für Gesundheit und Sozialschutz 1.268 Allgemein- und Fachärzte, 1.733 Krankenschwestern und -pfleger, über 300 Tonnen Medikamente sowie die erforderlichen medizinischen Notfallgeräte für alle betroffenen Regionen.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
24.6 ° C
30.1 °
24.1 °
69 %
2.1kmh
2 %
Mi
25 °
Do
24 °
Fr
25 °
Sa
24 °
So
24 °