StartMarokkoMarokko – Regierung widerspricht anstehendem Staatsbesuch von Macron

Marokko – Regierung widerspricht anstehendem Staatsbesuch von Macron

Regierung in Rabat zeigt sich irritiert, über diese unabgestimmte Äußerung der französischen Außenministerin

Staatsbesuch des französischen Präsidenten stehe nicht auf der Tagesordnung, so die marokkanische Regierung.

Rabat – Die neuesten Aussagen der französischen Außenministerin Catherine Colonna während eines TV-Interviews, wonach ein baldiger Staatsbesuch von Präsident Emmanuel Macron in Marokko anstehen würde, hat im Königreich augenscheinlich für Verwunderung gesorgt.

Wie die marokkanisch-staatliche Nachrichtenagentur MAP meldet, hätte eine nicht weiter benannte offizielle Quelle in der marokkanischen Regierung der Darstellung widersprochen.

Der Besuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Marokko „steht nicht auf der Tagesordnung und ist nicht geplant“, habe eine offizielle Quelle der marokkanischen Regierung gegenüber der MAP erklärt.

In einem Interview mit einem französische Nachrichtensender kündigte die Chefin der französischen Diplomatie, Catherine Colonna, die Planung eines Besuchs von Präsident Macron in Marokko „auf Einladung Seiner Majestät König Mohammed VI.“ an.

Dieselbe offizielle marokkanische Regierungsquelle sei überrascht, dass Frau Colonna „diese einseitige Initiative ergriffen und sich die Freiheit genommen habe, eine nicht abgestimmte Ankündigung bezüglich einer wichtigen bilateralen Maßnahme zu machen.“

Marokko – Präsident Macron zu Staatsbesuch von König eingeladen.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
24.5 ° C
29.1 °
24.1 °
33 %
3.1kmh
0 %
Sa
28 °
So
27 °
Mo
25 °
Di
24 °
Mi
23 °