Marokko – Ernteergebnis 2021/2022 um 14% unter Prognose.

Niederschlagsmenge ca. 44% unter dem langjährigen Durchschnitt

177

Dürrefolgen in der Landwirtschaft drücken das BIP um bis zu 1,8% Punkte

Rabat – „Unter Berücksichtigung der finalen Getreideproduktion, der Leistung des Obst-, Gemüse- und Frühjahrsanbaus sowie trotz der zusätzlichen sowie sicherlich positiven Auswirkungen des Programms zur Abmilderung der Folgen und der Auswirkungen des Niederschlagsdefizits, insbesondere auf die Viehzucht, wird die prognostizierte Wertschöpfung voraussichtlich um 14% sinken,“ so das Ministerium für Landwirtschaft, Seefischerei, ländliche Entwicklung und Wasserwirtschaft (Ministère de l’Agriculture, de la Pêche Maritime, du Développement Rural et des Eaux et Forêts) in einer Pressemitteilung. Das Ministerium weist darauf hin, dass sich dieser Rückgang mit -1,8 Prozentpunkten auf das Gesamt-BIP auswirken wird.

Das Landwirtschaftsjahr 2021/2022 verzeichnete bis Ende Mai 2022 eine Niederschlagsmenge von 199 mm, was einem Rückgang von 44 % gegenüber dem 30-jährigen Durchschnitt (355 mm) und einem Rückgang von 34 % gegenüber dem vorherigen Wirtschaftsjahr (303 mm) zum gleichen Zeitpunkt entspricht, berichtet das Ministerium.

Fast ein Drittel der Niederschläge fielen in den Monaten November und Dezember und 53% der Gesamtmenge in den Monaten März und April, so die Erklärung des Ministeriums.

Die sehr geringen Niederschläge, die in den Monaten Januar und Februar in mehreren Regionen des Königreichs ausblieben, führten zu einer Verzögerung des Getreidewachstums und zu einem Rückgang der Erträge, der je nach Region mehr oder weniger stark ausfiel, so die Pressemitteilung.

So beläuft sich die endgültige Produktion der Hauptgetreidearten für das Landwirtschaftsjahr 2021/2022 auf 34 Millionen Doppelzentner (MQX), was einem Rückgang von 67% im Vergleich zum vorherigen Wirtschaftsjahr entspricht, in dem eine außergewöhnliche Leistung von 103,2 MQX verzeichnet wurde.

Vorheriger ArtikelMarokko – 74 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in den letzten 24 Stunden.
Nächster ArtikelMarokko – Olivenproduktion durch Dürre gefährdet.