Maghreb – EU hebt Einreisebeschränkungen für 14 Länder auf.

Alle nordafrikanischen Länder auf der Liste

7323
Parlament
Europäisches Parlament

Personen aus Algerien, Marokko und Tunesien dürfen ab 1. Juli 2020 wieder in die Europäische Union einreisen.

Brüssel – Nun ist die Entscheidung doch noch gefallen. Nach zähen Verhandlungen einigte man sich bei der Europäischen Union über die Aufhebung von Einreisebeschränkungen gegenüber 14 Ländern. Im Rahmen des Kampfes gegen die Ausbreitung des Coronavirus SARS-COV 2 hatte auch die EU seine Außengrenzen geschlossen und über Wochen praktisch das Schengen – Abkommen, über die innereuropäische Bewegungs- und Reisefreiheit, ausgesetzt.

Seit wenigen Wochen kursierte eine Vorschlagsliste der EU-Kommission, die Länder aufführte, für die Einreisebeschränkungen zeitnah abgeschafft werden könnten. Wichtigstes Kriterium war die Entwicklung der Coronavirus – Pandemie und damit die Entwicklung der COVID-10 Erkrankungen in einem dieser sog. Drittstaaten.

EU-Rat gibt Entscheidung bekannt, die ab morgen gilt.

Der EU-Rat der 27 Mitgliedsländer gab heute die Entscheidung bekannt, dass für 14 sog. Drittstaaten bereits ab morgen, 1. Juli 2020, die bisherigen Einreisebeschränkungen entfallen. Aus den folgenden Ländern dürfen Personen wieder einreisen: Algerien, Australien, Georgien, Kanada, Japan, Montenegro, Marokko, Neuseeland, Ruanda, Serbien, Südkorea, Thailand, Tunesien, Uruguay und bedingt aus China.

Bezüglich China hat man in Brüssel eine Bedingung eingefügt. Bevor wieder Staatsbürger aus der Volksrepublik in die EU einreisen dürfen, muss auch China die Einreise von EU-Bürgern erlauben. Eine solche Bedingung wurde für die übrigen Länder nicht formuliert.

Alle nordafrikanischen Länder auf der Liste

Die EU hebt mit dieser Entscheidung einseitig die Einreisebeschränkungen auf, was nicht bedeutet, dass Reisen aus oder in die genannten drei Maghreb – Staaten ab morgen möglich sind. Derzeit hat nur Tunesien seine Landesgrenzen für Einreisende wieder geöffnet. Dazu hat das Land selbst eine Liste von Ländern aufgestellt, aus denen man einreisen kann, teils unter Auflagen. Die Landesgrenzen von Algerien und Marokko sind zum jetzigen Zeitpunkt (30. Juni 2020 – 17:30 Uhr) weiter geschlossen. Erst wenn jedes der oben genannten Länder seine Grenzen ebenfalls öffnet, sind Reisen möglich. Dabei ist nicht ausgeschlossen, dass die genannten Länder zeitnah mit dem Vorgehen der EU gleichziehen, es ist aber genau so wenig auszuschließen, dass die Länder sich noch eine Zeitlang durch Abschottung vor dem Coronavirus schützen möchten. Die heute in Brüssel getroffene Entscheidung stellt den Wegfall einer Seite der doppelwandigen Mauer da. Die Grenzen sind damit noch nicht völlig geöffnet.

Tunesien – Landesgrenzen eingeschränkt wieder geöffnet.

Empfohlener Artikel