Marokko – Afrika Jugendgipfel Ende Juli in Rabat.

Motto mit hohem Anspruch: „Vom Versprechen zum Handeln“

197
Africa Students & Youth Summit
Africa Students & Youth Summit (ASYS-VIII2019) in Rabat

Afrikas Schüler, Studenten und junge Menschen diskutieren die Entwicklung des eigenen Kontinents.

Rabat – Im Juli dieses Jahres trifft sich die Jugend Afrikas in Marokko. Auf Einlandung von König Mohammed VI. und der Regierung findet der diesjährigen Africa Students & Youth Summit (ASYS-VIII 2019) in der marokkanischen Hauptstadt Rabat statt.

Die ASYS-VIII 2019 Konferenz wird rund 2000 Jugendliche aus Afrika, die sich in ihren Ländern und im Ausland politisch und wirtschaftlich für den Kontinent engagieren, zusammenbringen. Sie sollen und wollen kritische Fragen diskutieren, die aus ihrer Sicht eine erfolgreiche Zukunft Afrikas behindern und Lösungsansätze erarbeiten. Der 8. Kongress seiner Art findet vom 28.6. bis zum 31.06 in Rabat statt.

Rabat
Africa Students & Youth Summit 2019 in der marokkanischen Hauptstadt Rabat

Motto mit hohem Anspruch: „Vom Versprechen zum Handeln“

Der diesjährige Juli-Gipfel steht unter einem anspruchsvollen Motto: „Vom Versprechen zum Handeln. Vereinigung der Afrikanischen Union mit ihren Bürgern durch Schüler und Jugendengagement.“ Peter Kodjie, der Generalsekretär der All African Students Union, erklärte in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Ghanas, dass der Gipfel eine Leuchtturmveranstaltung sein wird und eine Mischung aus Plenarsitzungen und einer Reihe von interaktiven Workshops umfassen werde. Außerdem würde die Konferenz über Fragen beraten, die Studenten und junge Menschen betreffen.

Hochrangige Redner auf der Konferenz erwartet.

Auf der Konferenz werden zahlreiche hochrangige Gastredner erwartet. Unter ihnen Herr Abiy Ahmed, der Premierminister Äthiopiens, Herr Roger Nkodo Dang, der Präsident des Panafrikanischen Parlaments, Herr Dr. Mohammed Ibn Chambas, der Sonderbeauftragte des UN-Generalsekretärs und Leiter des Büros der Vereinten Nationen für Westafrika und den Sahel, Frau Prof. Sarah Anyang Agbor, der Kommissarin für Personalwesen, Wissenschaft und Technologie der Afrikanischen Union.

Marokko
Konferenz unterstützt durch zahlreiche Partner und der marokkanischen Regierung.

 

Marokkos Rolle bei der Panafrikanischen Entwicklung.

Peter Panyin Anaman, Präsident der Ghana Marocco Old Students Association, dankte dem König von Marokko und der marokkanischen Regierung dafür, dass sie die Grenzen der afrikanischen Entwicklung durch Jugendbildung und Qualifizierungsmaßnahmen verschoben haben. Er erinnerte daran, dass Marokko im Laufe der Jahre sein Engagement für die Unterstützung und Betreuung von Studenten und Jugendleitern unter Beweis gestellt habe, indem es über die marokkanische Agentur für internationale Zusammenarbeit (AMCI) Stipendien an Studenten, insbesondere aus Afrika, vergeben hat.

Herr Anaman sagte: „Was Afrika fehlt, sind nicht Ressourcen, sondern eine gute Führung, so wie König Mohammed VI. dies beweist, und er ist ein gutes Vorbild für die zukünftigen Führer des afrikanischen Kontinents“.

König Mohammed VI.
Afrikareise König Mohammed VI.

Er erklärte, dass die Schüler, Studenten und Jugendlichen des Kontinents auf die Großzügigkeit von König Mohammed VI. und die Unterstützung der marokkanischen Behörden zählen, um einen erfolgreichen Gipfel zu veranstalten, der über 2000 Jugendliche zusammenbringen würde.

Empfohlener Artikel