Marokko – Beförderungs- und Einstellungsstopp für den öffentlichen Dienst.

Regierung will Staatshaushalt entlasten.

1336
Premierminister
Quelle Facebook - Premierminister El Othamni leitet Sitzung des Regierungsrates

Regierungsrat stoppt alle noch geplanten Beförderungen und Neueinstellungen bei Ministerien, Behörden und Ämtern.

Rabat – Der Regierungsrat unter Leitung des marokkanischen Premierministers El Othmani reagiert auf die drohende Entwicklung für den Staatshaushalt, die sich aus dem Kampf gegen das Coronavirus COVID-19 ankündigt. Für das laufende Haushaltsjahr hat man sich dazu entschieden, keine weiteren Einstellungen von Mitarbeitern für die Ministerien, Behörden und Ämter zuzulassen. Dies gab man mit einem Rundschreiben bekannt. Ausgenommen sind diejenigen Personen, die bereits eine entsprechende Zusage erhalten haben. Ähnliches hat der Regierungsrat für anstehende Beförderungen beschlossen. Auch diese werden bis auf weiteres ausgesetzt, wobei auch hier diejenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterhin befördert werden, die bereits entsprechende Bescheide erhalten haben.

Regierung will Staatshaushalt entlasten.

Um den Staatshaushalt zu entlasten und der Regierung zu ermöglichen, die verfügbaren finanziellen Mittel auf die Herausforderungen zu konzentrieren vor der sie steht, wurde beschlossen, außerordentliche Maßnahmen in Bezug auf die öffentlichen Verwaltungen, die lokalen Behörden, die Verwaltungseinrichtungen und die öffentlichen Organe und Institutionen zu ergreifen, deren Gehälter aus dem allgemeinen Haushalt entnommen werden, heißt es in dem Rundschreiben.

Diese außergewöhnlichen Maßnahmen betreffen nicht die Funktionen und die Bediensteten der für die innere Sicherheit zuständigen Verwaltungen und das Personal des Gesundheitssektors, heißt es in dem Kommuniqué weiter.

Empfohlener Artikel