König
Quelle MAP - König Mohammed VI. lässt sich von Ministern informieren.

Ausbau der erneuerbaren Energien und von Produktionsmöglichkeiten für Grünen Wasserstoff auf der Tagesordnung einer Arbeitssitzung unter Leitung von König Mohammed VI.

Rabat – König Mohammed VI. von Marokko führte am gestrigen Dienstag, den 22. November 2022, im Königspalast von Rabat den Vorsitz einer Arbeitssitzung, die der Entwicklung der erneuerbaren Energien und den neuen Perspektiven in diesem Bereich gewidmet war. Dies bestätigte der Palast durch eine Presseerklärung, die über die staatliche Nachrichtenagentur MAP veröffentlicht wurde.

Dieses Arbeitstreffen sei Teil der regelmäßigen Überwachung der strategischen Ziele, die sich das Königreich im Hinblick auf die groß angelegte Entwicklung der erneuerbaren Energien gesetzt hat, einschließlich des Ziels, den Anteil dieser Energieformen bis 2030 auf mehr als 52 % des nationalen Strommixes zu erhöhen, so die Pressemitteilung weiter.

Der König wurde über die Fortschritte des Programms zur Entwicklung der erneuerbaren Energien informiert. Marokko betreibt unter genauer Beobachtung von König Mohammed VI. eine Strategie der Dekarbonisierung der Wirtschaft und den Ausbau der Energiesouveränität.

Dies beinhaltet die Umsetzung von Projekten, die sich in der Entwicklung befinden, sowie die Verbesserung des marokkanischen Wettbewerbsvorteils, um mehr in- und ausländische Investitionen in diesem Sektor anzuziehen.

König fordert ein neues „Marokko-Angebot“ zu entwickeln.

In diesem Zusammenhang habe König Mohammed VI. darum gebeten, die Fertigstellung der drei Solarenergieprojekte Noor Midelt zu beschleunigen.

Darüber hinaus eröffnet die zunehmende Wettbewerbsfähigkeit der erneuerbaren Energien dem Königreich vielversprechende neue Perspektiven, insbesondere in den Bereichen der Meerwasserentsalzung und des aufstrebenden Bereichs des grünen Wasserstoffs und seiner Anwendungen.

Um Marokko in den Kreis der Länder mit großem Potenzial in diesem Zukunftssektor aufzunehmen und auf die zahlreichen Projekte von Investoren und weltweit führenden Unternehmen zu reagieren, hat der Souverän den Auftrag erteilt, so bald wie möglich ein operationelles und anreizorientiertes „Marokko-Angebot“ zu entwickeln, das die gesamte Wertschöpfungskette des grünen Wasserstoffsektors in Marokko abdeckt. Es sollte neben dem regulatorischen und institutionellen Rahmen auch das notwendige Infrastrukturprogramm umfassen.

Dieses Arbeitstreffen fand in Anwesenheit des Beraters des Königs, Fouad Ali El Himma, des Innenministers, Abdelouafi Laftit, der Ministerin für Wirtschaft und Finanzen, Nadia Fettah, der Ministerin für Energiewende und nachhaltige Entwicklung, Leila Benali, und des Generaldirektors des nationalen Amtes für Elektrizität und Trinkwasser, Abderrahim El Hafidi, statt.

Vorheriger ArtikelMarokko – Minister kündigt 1. eigene Automarke des Königreiches an.
Nächster ArtikelMarokko – Steuerbehörden nehmen YouTuber und Influencer unter die Lupe.