Marokko – Erstmals wird eine Frau in Casablanca Bürgermeisterin.

Wahl der Ärztin und bisherige Vizebürgermeisterin Nabila Rmili

2683
Casablanca
Nabila Rmili von der RNI Bürgermeisterin von Casablanca

Nabila Rmili von der RNI übernimmt die Amtsgeschäfte in der größten Stadt Marokkos.

Casablanca – Nabila Rmili wurde am Montag, dem 20. September 2021, an die Spitze des Gemeinderats von Casablanca und damit als ersten Frau zur Bürgermeisterin der größten Stadt Marokkos und dem wirtschaftlichen Zentrum des Nordafrikanischen Königreichs gewählt. Sie erhielt 105 Stimmen.

Nabila Rmili, die als Vorsitzende der Frauenliste im Bezirk Sbata kandidierte, war bisher die zehnte Stellvertreterin des scheidenden Gemeinderats. Sie ist vom Beruf Ärztin und regionale Gesundheitsdirektorin in der Region Casablanca-Settat.

Ihre Wahl wurde durch das Bündnis zwischen der RNI, der PAM und der Istiqlal ermöglichte. Diese drei Parteien sind nicht nur im marokkanischen Parlament die stärksten Kräfte, sondern gewannen auch in zahlreichen Regionalwahlen am 8. September. Insgesamt überflügelten diese drei Parteien in den meisten Regionalräte die bisherige Regierungspartei PJD.

Vorheriger ArtikelMarokko – Coronavirus Neuinfektionen fallen auf 693 Fälle in 24 Stunden.
Nächster ArtikelMarokko – Filmschulfestival von Tétouan soll im November stattfinden.
Empfohlener Artikel