Marokko – Gesetzentwurf zu erneuerbaren Energien und Regulierung des Stromsektors verabschiedet.

Soziales Gleichgewicht erhalten und Projekten im Bereich erneuerbare Energien erhöhen.

286
Parlament
Marokkanisches Parlament in Rabat

Zuständiger Ausschuss im marokkanischen Repräsentantenhaus stimmt Gesetzesentwurf zur mehr Transparenz im Markt der erneuerbaren Energien und des Stromsektors zu.

Rabat – Der Ausschuss für Infrastruktur, Energie, Bergbau und Umwelt der Abgeordnetenkammer hat am Dienstag (16. Mai 2022) einstimmig den Gesetzentwurf Nr. 40.19 zur Änderung und Ergänzung des Gesetzes Nr. 13.09 über erneuerbare Energien und des Gesetzes Nr. 48.15 über die Regulierung des Stromsektors sowie zur Gründung der „Nationalen Agentur für Stromregulierung (ANRE)“ verabschiedet. Dies teilte das marokkanische Parlament per Presserklärung über die staatliche Nachrichtenagentur MAP mit.

Die Gesetzesänderungen sollen das Investitions- und Geschäftsklima in den Bereichen verbessern und für mehr Transparenz sorgen. Ebenfalls soll der Zugang zu Informationen über Investitionsmöglichkeiten erleichtert und die Genehmigungsverfahren vereinfacht werden, insbesondere durch die Verkürzung der gesetzlichen Fristen für die Entscheidung über die Anträge. Aus Sicht des Repräsentantenhauses stehen die Gesetzesänderungen im Einklang mit den Leitlinien des Königreichs, die vor allem darauf abzielen, das Geschäftsklima zu verbessern und die Transparenz in den Märkten zu erhöhen.

Das Gesetzespacket soll auch die Attraktivität des Sektors für erneuerbare Energien für lokale und internationale Privatinvestitionen erhöhen, erhofft man sich.

Soziales Gleichgewicht erhalten und Anzahl der Projekte im Bereich erneuerbare Energien erhöhen.

Die Gesetzesänderungen zielen auch darauf ab, das wirtschaftliche und soziale Gleichgewicht der öffentlichen Akteure im Stromsektor zu erhalten, die industrielle Integration zu fördern und zur Entstehung einer nationalen unternehmerischen und industriellen Struktur im Bereich der Technologien für erneuerbare Energien beizutragen.

Darüber hinaus zielt das Gesetz darauf ab, den gesetzlichen und regulatorischen Rahmen für die Durchführung von Projekten im Bereich erneuerbare Energien durch den Privatsektor zu verbessern und gleichzeitig die Sicherheit des nationalen Stromsystems und das Gleichgewicht aller seiner Komponenten zu gewährleisten.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Inflation im April bei 5,9% zum Vorjahresmonat
Nächster ArtikelAlgerien – Fährverbindungen nach Frankreich erhöht.
Empfohlener Artikel