Marokko – Regierung geht in den Urlaub.

Regierung soll weiter entscheidungsfähig bleiben.

1432
Regierungsrat
Quelle Premierminister Facebook - Tagung des Regierungsrates in Zeiten der Corona-Krise 2020

Minister der Regierung El Othmani gehen ab dem 1. August in zwei Gruppen in den Urlaub.

Rabat – Für die marokkanische Regierung und die meisten Minister sind am heutigen 1. August die Sommerferien angebrochen. In diesem Jahr wurden die Regierungsbeamten angewiesen, in ihren Sommerferien nicht ins Ausland zu reisen. In einem Rundschreiben hatte Premierminister Dr. Saâd-Eddine El Othmani darauf hingewiesen, dass seine Entscheidung nicht auf diesen Sommer beschränkt sei, sondern bis Ende 2020 gültig bleibe. Dies soll dem Tourismussektor, der unter der Krise des neuen Coronavirus leidet, zumindest symbolisch Auftrieb geben.

Regierung soll weiter entscheidungsfähig bleiben.

Eine weitere Besonderheit in diesem Jahr ist, dass nicht alle Minister gleichzeitig in Urlaub fahren, um die Kontinuität der Regierungsarbeit zu gewährleisten, insbesondere in dieser außergewöhnlichen Zeit der Gesundheitskrise.

So wird eine Gruppe Anfang dieses Monats in Urlaub fahren, während die zweite Gruppe voraussichtlich ab Mitte August in die Sommerferien gehen kann. Grundsätzlich würden auch die Staatsministerinnen und Staatsminister in jedem Ministerium die Arbeitsfähigkeit sicherstellen können.

Darüber hinaus werden einige Mitglieder der Regierung, deren Ministerien direkt an der Bewältigung der Covid-19 Krise beteiligt sind, wahrscheinlich nicht in Urlaub fahren. Dies gilt insbesondere für der Premierminister El Othmani, den Innenminister Abdelouafi Laftit und den Gesundheitsminister Khalid Aït Taleb.

Empfohlener Artikel