Marokko – USA erkennen Souveränität Marokkos über Westsahara an.

Erklärung des königlichen Kabinetts

3436
König
König Mohammed VI. von Marokko.

US-Präsident Donald Trump erlässt Präsidialdekret zur Souveränität Marokkos über die Westsahara und kündigt Konsulat der USA in Dakhla an.

Rabat – Wie das königliche Kabinett per Erklärung bekanntgegeben hat, führten König Mohammed VI. und US-Präsident Donald Trump ein Telefonat. Gegenstand des Telefonats sei vor allem die Anerkennung der Souveränität Marokkos über die gesamte Westsahara durch die USA gewesen.

Hier ist der Text des Kommuniqués des Königlichen Kabinetts bezogen auf die Westsahara:

„Seine Majestät König Mohammed VI., möge Gott ihm beistehen, hatte heute ein Telefongespräch mit Seiner Exzellenz Herrn Donald Trump, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

Trump
US-Präsident Donald Trump

Während dieses Treffens informierte Präsident Trump Seine Majestät den König über die Verkündung eines Präsidialdekrets über die Entscheidung der Vereinigten Staaten von Amerika, zum ersten Mal in ihrer Geschichte die volle Souveränität des Königreichs Marokko über die gesamte Region der marokkanischen Sahara anzuerkennen. Dieser Akt sei eine unanfechtbare rechtliche und politische Maßnahme mit sofortiger Wirkung. In diesem Zusammenhang und als erster konkreter Ausdruck ihrer Anerkennung der Souveränität und mit großer Bedeutung haben die Vereinigten Staaten von Amerika beschlossen, in Dakhla ein Konsulat mit im Wesentlichen wirtschaftlicher Ausrichtung zu eröffnen, um amerikanische Investitionen und Beiträge zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung zu fördern, die insbesondere den Bewohnern der südlichen Provinzen zugutekommen. Bei dieser Gelegenheit drückte der Souverän in seinem Namen und im Namen des gesamten marokkanischen Volkes gegenüber dem amerikanischen Präsidenten seine tiefe Dankbarkeit gegenüber den Vereinigten Staaten von Amerika für diese historische Haltung aus.

USA
USA erkennen die Souveränität des Königreich Marokkos über die gesamte Region der Westsahara an.

Seine Majestät der König übermittelte auch dem amerikanischen Präsidenten und seinem Team seinen aufrichtigen Dank für diese offene und eindeutige Unterstützung für die marokkanische Sahara; eine Unterstützung, die die starke strategische Partnerschaft zwischen den beiden Ländern stärkt und sie auf die Ebene einer echten Allianz hebt, die alle Bereiche umfasst.

Seine Majestät der König betonte, dass, obwohl sich die Gelegenheit nicht bot, sich direkt mit Seiner Exzellenz dem Präsidenten zu treffen, die Konsultationen und die Koordination fortgesetzt wurden, insbesondere seit dem Besuch Seiner Exzellenz Herrn Jared Kushner, Sonderberater Seiner Exzellenz, im Mai 2018, der in verschiedenen Fragen, einschließlich dieses Themas, entscheidend war; sowie durch Kontakte, Austausch von Delegationen und eine Reihe von inoffiziellen Besuchen.

Diese konstruktive Position der Vereinigten Staaten von Amerika verstärkte die Dynamik im Hinblick auf die Anerkennung der marokkanischen Sahara, die durch die Unterstützungsbekundungen einer Gruppe befreundeter Länder sowie durch die Entscheidungen vieler Länder, Konsulate in unseren südlichen Provinzen zu eröffnen, bestätigt wird.

Sie kommt auch nach dem entschiedenen und effektiven Eingreifen der königlichen Streitkräfte im Gebiet von Guerguerat, um die Sicherheit und Stabilität in diesem Teil des marokkanischen Territoriums aufrechtzuerhalten und den freien Verkehr von Personen und Gütern mit den brüderlichen afrikanischen Ländern zu gewährleisten.“

Königliches Kabinett erläutert neue Haltung zu Israel.

Vorheriger ArtikelMarokko – USA verkünden Marokkos Anerkennung Israels.
Nächster ArtikelKönigliches Kabinett erläutert neue Haltung zu Israel.
Empfohlener Artikel