Rede von König Mohammed VI. vor dem Parlament am 12. Oktober 2018

König verspricht Präsentation eines neuen Entwicklungsmodell in drei Monaten.

347
König
König Mohammed VI. von Marokko im Parlament (links Prinz Hassan, rechts Prinz Rachid)

Übersetzung ins Deutsche.

In seiner Rede vor dem Parlament macht König Mohammed VI. „Verantwortung und ernsthafte Arbeit“ zu seinem Schwerpunkt.

König Mohammed VI. hielt am Freitag (12. Oktober 2018) vor den Mitgliedern beider Häuser des Parlaments, anlässlich der Eröffnung der ersten Sitzung des dritten Legislativjahres der zehnten Legislaturperiode seit der Unabhängigkeit, eine Rede, die im vollen Wortlaut wie folgt lautet:

Die Rede ist nach bestem Wissen von Maghreb-Post ins Deutsche übersetzt. Bei Fehlern bitten wir um entsprechende Hinweise.

Alle Rechte an der Übersetzung liegen ausschließlich bei Maghreb-Post. Ein kopieren, sei es auch nur in Teilen, ist grundsätzlich nicht erlaubt! Gegenteiliges Verhalten verletzt das Urheberrecht und wird entsprechend verfolgt. Kooperationen können gerne vorab angefragt werden.

Rabat – Rede seiner Majestät König Mohammed VI. von Marokko vom 12. Oktober 2018 vor beiden Kammern des marokkanischen Parlaments in Rabat.

„Gelobt sei Allah, gepriesen und erlöst seien der Prophet, seine Familie und seine Gefährten.

Sehr geehrte Abgeordnete des Parlaments,

es ist eine immer wieder neue Freude und Ehre, die Vertreter der Nation, die Sie sind, bei dieser jährlichen konstitutionellen Sitzung wiederzusehen. Konkret beginnt dieses Legislativjahr zu einer Zeit, in der „Verantwortung und ernsthafte Arbeit“ in die Praxis umgesetzt werden. Die Umsetzung der Leitlinien und Maßnahmen, insbesondere die in der Thronrede und in der Jubiläumsrede vom 20. August 2018 dargelegten wurden, erfordert eine allgemeine Mobilisierung und gemeinsame Anstrengung. Sie ruft alle auf, ihre Rolle uneingeschränkt wahrzunehmen und dabei die Unterschiedlichkeiten in der Wertschätzung und in den Überzeugungen des Anderen zu respektieren. Ob Sie nun Mitglied der Regierungsmehrheit oder der parlamentarischen Opposition sind. Sie haben insbesondere die hehre und schwere Aufgabe, sich aktiv am Reformprozess in unserem Land zu beteiligen.

Innerhalb dieser ehrwürdigen Institution sind Sie alle die ein und dieselbe Familie, vereint und solidarisch. Nichts unterscheidet Sie tatsächlich, auch nicht die Bandbreite Ihrer parteipolitischen und sozialen Zugehörigkeiten, wie die einheitliche marokkanische Kleidung, die Sie tragen, beweist. Denn am Ende gibt es für alle nur ein nationales Interesse und die gleichen Herausforderungen. Für uns alle ist das Wichtigste das Ergebnis Ihrer gemeinsamen Bemühungen.

Parlament
Marokkanische Abgeordnete im Parlament in traditioneller Kleidung

Wir sind bestrebt, die politischen Parteien zu unterstützen, indem wir sie ermutigen, ihre Arbeitsmethoden zu erneuern, um die Leistung der Parteien zu steigern und letztlich die Qualität der Gesetzgebung und der öffentlichen Politik zu verbessern. Zu diesem Zweck plädieren wir für eine stärkere öffentliche Unterstützung der Parteien, indem wir sicherstellen, dass sie einen Großteil ihrer Fähigkeiten einsetzen können, die sie für Reflexions-, Analyse- und Innovationsaufgaben benötigen.

Sehr geehrte Abgeordnete des Parlaments,

Nationale Mobilisierung und kollektive Arbeit erfordern ein gesundes Klima und eine verstärkte Solidarität zwischen den verschiedenen Teilen der Gesellschaft. Genau zu diesem Zweck arbeiten wir an der Verabschiedung von Reformen, wirtschaftlichen und sozialen Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensbedingungen aller Marokkaner und zum Abbau sozialer und räumlicher Ungleichheiten.

Nach Allahs Willen wird Marokko ein Land bleiben, in dem Solidarität und Zusammenhalt in jeder Familie, in jeder Nachbarschaft und darüber hinaus auf der Ebene einer ganzen Gesellschaft vorherrschen. In den Medinas zum Beispiel haben die Fassaden und Außentüren von Häusern immer gleich ausgesehen. Diese nach außen gerichtete Einheitlichkeit gibt nur wenig Aufschluss über die Unterschiede im Lebensstandard der dort lebenden Familien, so dass man, um dies zu erkennen, hineingehen muss.

Das Band der Einheit und des Zusammenhalts zwischen den Marokkanern beschränkt sich nicht nur auf den äußeren Aspekt. Viel mehr schöpft es (Anm. des Autors: das Band der Einheit) aus den Werten der Brüderlichkeit und der Eintracht, die so tief im Herzen verwurzelt sind, und aus dem Geist der Solidarität, der sie in guten und in schlechten Zeiten vereint.

Wir arbeiten daran, diese unerschütterlichen Bande zu stärken, die die Marokkaner seit jeher vereint haben. Zu diesem Zweck sind wir entschlossen, eine wirksame Sozialpolitik zu verfolgen, die jede Solidaritätsinitiative auf allen Ebenen erleichtert und fördert.

Daher fordern wir eine Vereinfachung der Verfahren, die die verschiedenen Formen von Spenden, Freiwilligentätigkeit und gemeinnützige Werke fördern und soziale Initiativen und gesellschaftliches Engagement unterstützen.

Es sollten auch neue Mechanismen geschaffen werden, um den Beitrag des Privatsektors zur Förderung des Sozialwesens zu erhöhen und ihn zu ermutigen, sich aktiv an der Verbesserung der den Bürgern angebotenen Dienstleistungen zu beteiligen. Dieser Beitrag muss sowohl im Rahmen der Corporate Social Responsibility (Anm. des Autors: Unternehmerische Sozialverantwortung) als auch durch die Gründung von öffentlich-privaten Partnerschaften im sozialen Bereich geleistet werden.

Sehr geehrte Abgeordnete des Parlaments,

Unsere wichtigsten Leitlinien für Beschäftigung, Bildung, Berufsausbildung und Militärdienst zielen darauf ab, die Lebensbedingungen der Bürger im Allgemeinen und der Jugendlichen im Besonderen zu verbessern, damit sie ihrem Land dienen können.

Rede
König Mohammed VI. von Marokko vor dem Parlament

Der Militärdienst stärkt nämlich das Gefühl der nationalen Zugehörigkeit. Er bietet auch Aus- und Weiterbildung, die Möglichkeiten der sozialberuflichen Integration für Wehrpflichtige, die damit ihre Fähigkeiten, ihr Engagement und ihr Verantwortungsbewusstsein einbringen können. In diesem Zusammenhang ist hervorzuheben, dass alle vom Militärdienst betroffenen Marokkaner in dieser Hinsicht ausnahmslos gleich sind, unabhängig von ihrer sozialen Klasse, ihren Diplomen und ihrem Bildungsniveau.

Sehr geehrte Abgeordnete des Parlaments,

Da die Förderung der Jugendbeschäftigung im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht, glauben wir, dass viele Bereiche dazu beitragen können, mehr Beschäftigungsmöglichkeiten zu schaffen.

In dieser Hinsicht ist die Berufsausbildung ein wesentlicher Hebel, vorausgesetzt jedoch, dass ihr die notwendige Aufmerksamkeit geschenkt wird und sie neue Inhalte und den Status als vielversprechendes Themengebiet erhält. Zu diesem Zweck ist es notwendig, neue Brücken zwischen Berufsausbildung und allgemeiner Bildung zu schlagen und sicherzustellen, dass sie (Anm. des Autor: Brücken) im Rahmen eines harmonisierten und in sich schlüssigen Systems artikuliert werden, in dem sich theoretische Ausbildung um praktische Fähigkeiten ausgleichen und ergänzen.

Neben der Berufsausbildung als Hebel für die Integration in das Arbeitsleben kann der Agrarsektor effizientere Arbeitsplätze schaffen und ein wirksames Instrument, zur Gewährleistung besserer Lebens- und Siedlungsbedingungen in ländlichen Gebieten, sein. Deshalb fordern wir die Bündelung der Errungenschaften im Agrarsektor und die Schaffung neuer Aktivitäten, die Arbeitsplätze und Einkommen schaffen, insbesondere für junge Menschen in ländlichen Gebieten. Unser Ziel ist es, die Entstehung einer landwirtschaftlichen Mittelschicht zu fördern und ihre Struktur zu festigen, damit sie letztendlich ihre Doppelberufung als Ausgleichsfaktor und Hebel für die sozioökonomische Entwicklung im Verhältnis der städtischen Mittelschicht und der ihr zukommenden Schlüsselrolle ausüben kann.

Wir sind uns der zunehmenden Fragmentierung der landwirtschaftlichen Nutzfläche und ihrer unmittelbaren Folge bewusst, nämlich einer niedrigen Produktivität. Wir wissen auch, dass die Bindung der Jugendlichen an die Entwicklung ihres landwirtschaftlichen Betriebes nach wie vor von den Beschäftigungsmöglichkeiten abhängt.

Wir weisen die Regierung daher an, innovative Maßnahmen zu entwickeln, um Landwirte zu ermutigen, sich produktiveren landwirtschaftlichen Genossenschaften und Gruppen anzuschließen und die landwirtschaftliche Ausbildung zu absolvieren. Gleichzeitig fordern wir die Sicherstellung und Erleichterung des Zugangs von Investoren zu Land, seien es Einzelpersonen oder Unternehmen. Neben der Steigerung des Produktions- und Rentabilitätsniveaus dürfte diese Maßnahme auch die Schaffung von Arbeitsplätzen fördern und die landwirtschaftliche Nutzung der betreffenden Flächen bewahren. Darüber hinaus muss geprüft werden, wie den Kleinbauern, insbesondere bei der Vermarktung ihrer Produkte, am besten geholfen und wie energisch gegen Spekulationen und die Vermehrung von Zwischenhändlern vorgegangen werden kann.

Gleichzeitig ist die Mobilisierung von landwirtschaftlichen Flächen, die zu ethnischen Gemeinschaften gehören, für die Durchführung von landwirtschaftlichen Investitionsprojekten ein starker Faktor, um den allgemeinen sozioökonomischen Lebensstandard und insbesondere den der Inhaber von Rechten zu verbessern. Eine solche Maßnahme würde es ermöglichen, nicht weniger als eine Million zusätzliche Hektar solcher Flächen zu mobilisieren.

Nach dem Muster dessen, was bei der Bewirtschaftung von Gemeinschaftsflächen in bewässerten Gebieten getan wurde, ist es nun unerlässlich, geeignete Rechts- und Verwaltungsmechanismen zu schaffen, um den Anwendungsbereich der Bewirtschaftungsverfahren, im besten Interesse der Rechteinhaber, auf bestimmte burgundische (Anm. des Autor: nicht bewässerte) Flächen auszudehnen. Diese Operation muss klar definierte Kriterien erfüllen, die einerseits die Notwendigkeit der Gewährleistung einer wirksamen Durchführung der Projekte ermöglichen und andererseits die Notwendigkeit der Begrenzung der übermäßigen Zersplitterung der landwirtschaftlichen Betriebe und der Bereitstellung der erforderlichen technischen und finanziellen Unterstützung umfassen.

Abgeordnete
Marokkanische Abgeordnete bei der Rede von König Mohammed VI.

Mit dem gleichen Ziel der Beschäftigungsförderung fordern wir die Möglichkeit, dass bestimmte Sektoren und Berufe, die derzeit für Ausländer nicht zugelassen sind, wie das Gesundheitswesen, für Qualitätsinitiativen und erstklassige Fähigkeiten offen sein können, sofern sie zum Know-how-Transfer ins Land und zur Schaffung von Arbeitsplätzen beitragen und die an die Möglichkeiten der marokkanischen Jugend angepasst sind. Diese Ausrichtung wird durch das wachsende Interesse an Investitionen in unserem Land bestätigt, das von vielen der weltweit führenden Kliniken und Krankenhauseinrichtungen sowie renommierten Kompetenzzentren, zum Ausdruck gebracht wird.

Am Ende ihrer Ausbildung im Ausland ziehen es einige Studenten vor, dort zu bleiben, angezogen von den attraktiven Vorteilen, die ihnen geboten werden. In diesem Zusammenhang wird die von uns vorgeschlagene Initiative wahrscheinlich günstige Bedingungen schaffen, um die marokkanischen Fähigkeiten wieder in die Arbeit im Land einzubinden und das Beste aus sich herauszuholen. Sie wird auch einen gesunden und positiven Wettbewerb fördern, der letztendlich die Qualität der Dienstleistungen verbessern wird.

Sehr geehrte Abgeordnete des Parlaments,

Von dieser Stelle aus habe ich im vergangenen Jahr eine Neubewertung des nationalen Entwicklungsmodells und die Entwicklung eines neuen Ansatzes gefordert, der sich auf die Bedürfnisse der Bürger konzentriert und in der Lage ist, bestehende Disparitäten und Ungleichheiten abzubauen sowie eine soziale und territoriale Gerechtigkeit herzustellen, ergänzt um die Integration von nationalen und internationalen Entwicklungen.

Im Anschluss an diese Aufforderung haben einige maßgebliche Organe und Einrichtungen sowie eine Reihe von Akteuren und Experten auf nationaler Ebene die lobenswerte Initiative ergriffen, Beiträge vorzubereiten und Studien zu diesem Thema zu erstellen. Durch die von uns in diesem Jahr eingeleiteten Initiativen und Reformen haben wir uns unsererseits darauf konzentriert, Meilensteine und Leitlinien festzulegen. Wir haben dem Prozess auch neues Leben eingehaucht, indem wir uns insbesondere auf Fragen von äußerster Dringlichkeit konzentriert und bei denen ein nationaler Konsens herrscht fokussiert haben, wie z.B. Bildung und Ausbildung, Beschäftigungs- und Jugendfragen sowie Unterstützungs- und Sozialschutzprogramme. Es liegt in der Natur der Sache, dass genügend Zeit für die Reflexion und den Dialog über dieses für die Zukunft Marokkos entscheidende Thema aufgewendet werden muss. Dennoch glauben wir, dass diese wichtigen Modelle einen Reifegrad erreicht haben, so dass die Präsentation der verschiedenen Beiträge in den nächsten drei Monaten stattfinden kann.

In diesem Zusammenhang haben wir beschlossen, eine Ad-hoc-Kommission mit der Zuständigkeit für die Sammlung, Organisation und Strukturierung der Beiträge und die Ausarbeitung von Schlussfolgerungen, im Sinne einer Vision, mit strategischem, globalem und integriertem Geltungsbereich, zu beauftragen. Die Kommission soll unter großer Wertschätzung die Vorschläge für das neue Entwicklungsmodell unterbreiten, in dem die gesetzten Ziele, die vorgeschlagenen Weichenstellungen und die gewählten Implementierungsmechanismen festgelegt sind.

Sehr geehrte Abgeordnete des Parlaments,

Unser Land steht vor vielfältigen und miteinander verflochtenen Problemen sowie Herausforderungen. Um ihnen zu begegnen, sind abwartende Haltung und restriktive Abwägungen kaum erlaubt. Marokko muss sich nämlich als ein Land der Möglichkeiten und nicht als ein Land der Opportunisten behaupten.

Wie dem auch sei, alle marokkanischen Bürger müssen die gleichen Möglichkeiten haben, ihrem Land zu dienen, mit ihren Landsleuten gleichberechtigt zu leben sowie Anteil am nationalen Reichtum und an den Chancen auf Entwicklung sowie sozialen Fortschritten haben zu können. Marokko braucht heute mehr denn je echte Patrioten, die ausschließlich von dem Wunsch beseelt sind, die Interessen ihres Landes und ihrer Mitbürger zu verteidigen, die sich ausschließlich mit dem Wunsch befassen die Marokkaner zusammenzubringen und sie nicht zu spalten. Marokko braucht auch aufrichtige und engagierte Staatsmänner, die ihre Verantwortung mit Selbstaufopferung nachkommen.

Möge Allah Sie über die gegenwärtigen Aufgaben in Kenntnis setzen und in ihnen den Drang zu einem aufrichtigen Patriotismus, einen echten Wunsch nach allgemeiner Mobilisierung, ein ständiges Bestreben die Interessen des Landes und seiner Bürger über alles zu stellen, weckt.

Allah sagte: „Herr, du weißt was wir verbergen und was wir zeigen. Für Allah gibt es im Himmel und auf Erden nichts Verborgenes. Wahr ist das Wort Gottes“.

Wassalamou alaykoum warahmatou Allah wabarakatouh“.

König Mohammed VI.
König Mohammed VI. von Marokko vor dem Parlament in Rabat

Rede im Original bei MAP

 

Empfohlener Artikel