Saad-Eddine El Othmani ist neuer Parteichef der PJD.

Abstimmung ging monatelanges Tauziehen voraus.

Parteichef
Saad-Eddine El Othmani - König Mohammed VI. - Abdelilah Benkirane

Machtkampf mit Abdelilah Benkirane beendet.

Rabat – Nach mehrmonatigem Machtkampf in der größten Volkspartei Marokkos, hat die PJD nun einen neuen Parteichef und Generalsekretär. Neuer Parteichef und Generalsekretär der Islam-konservativen „Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung“ ist der amtierende Premierminister Saad-Eddine El Othmani. Er folgt damit dem bisherigen Generalsekretär und ehemaligen Premierminister Abdelila Benkirane.

Abstimmung ging monatelanges Tauziehen voraus.

Seit der Ablösung von Abdelila Benkirane als Premierminister durch König Mohammed VI. – maghreb-post berichtete – wurde in der PJD über eine Neuordnung diskutiert. Die Spannungen in der Partei nahmen zu, da der Vize-Generalsekretär El Othmani zum Premierminister ernannt wurde, der eine gemäßigte Haltung gegenüber seinen Koalitionspartnern pflegt. Einige Parteimitglieder empfahlen dem neuen Premierminister den Rücken zu stärken, indem man ihn auch zum Parteichef macht. Gleichzeitig hatte Benkirane weiterhin eine breite Unterstützung für seine Rolle als Parteichef. Seine Unterstützer empfahlen Benkirane für eine dritte Amtszeit als Parteichef zu kandidieren, obwohl die Parteisatzung lediglich zwei aufeinander folgende Amtszeiten vorsieht. Benkirane und seine Anhänger versuchten daher auf dem letzten Parteitag die Satzung zu ändern, um die Wiederwahl zu ermöglichen. Dieser Versuch scheiterte. Am 25. November 2017 sprachen sich die Mitglieder der PJD gegen eine Änderung der internen Statuten der Partei aus. Dadurch stand Benkirane nicht mehr als Parteichef zur Verfügung und der Weg für El Othmani wurde frei. Nun hat der amtierende Regierungschef auch den Vorsitz der größten Regierungspartei. Welche Rolle Benkirane in Zukunft spielen wird, ist nicht ganz klar.

König Mohammed VI. gratuliert seinem Premierminister zu seiner gewonnenen Wahl zum Parteichef.

In einer an El Othmani gerichteten Botschaft, brachte der König seine „aufrichtigen“ Glückwünsche an den Regierungschef, für das gewonnene Vertrauen, zum Ausdruck, das ihm von den Mitgliedern des achten Nationalkongresses der Partei entgegengebracht wurde. Der König betonte, dass diese Wahl den Respekt widerspiegelt, den die PJD dem parteipolitischen Engagement, der politischen Karriere und den menschlichen Qualitäten El Othmanis entgegenbringt, so die marokkanische staatliche Presseagentur MAP.

El Othmani war bereits Parteichef der PJD.

Am letzten Sonntag sprachen die Parteidelegierten dem amtierenden Regierungschef das Vertrauen aus, indem er 1006 Stimmen erhielt. Der Gegenkandidat und Bürgermeister von Fés Driss Azami Idrissi erhielt 912 Stimmen.

Der nun gewählte Parteichef und Premierminister El Othmani bekleidet sein Amt als Generalsekretär der PJD nicht erstmalig. Dies wäre El Othmanis zweites Mandat als Generalsekretär der Partei, nachdem er von 2004 bis 2008 die gleiche Position bekleidet hatte. Benkirane gewann 2008 den Sitz des Parteichefs gegen Saad-Eddine El Othmani. Nach der Wahl von Benkirane und dem Sieg bei den Parlamentswahlen war El Othmani Außenminister unter Premierminister Benkirane.

Empfohlener Artikel