Marokko – Außenministerium führt Onlineportal für Konsulate und Botschaften ein.

Ab dem 5. Mai 2022 Start des Onlineportals und Terminbuchungssystems

5001
Konsulat
Marokkanisches Konsulat in Düsseldorf

Zur Bearbeitung von konsularischen Aufgaben ist ein Termin zwingend zu vereinbaren. Registrierung per Onlinekonto nötig. Verfolgung von Sachständen und Verfahrensverläufe online möglich.

Rabat – Das marokkanische Außenministerium rollt seinen neuen digitalen Verwaltungsprozess für seine im Ausland lebenden Staatsbürgerinnen und Staatsbürger mit Onlineportal und Terminservice schrittweise auf seine Botschaften und Konsulate in aller Welt aus.
Wer zukünftig konsularische Aufgabenstellungen oder Fragen zu klären hat, wird dies nur noch tun können, wenn er zuvor per Onlineformular einen Termin vereinbart und je nach Sachlage auch benötige Unterlagen digital vorausgesendet hat. Das Portal steht in zahlreichen Sprachen zur Verfügung, auch in deutscher Sprache.

Auf einer eigens dafür eingerichteten Internetseite heißt es dazu:

„Im Rahmen seines konsularischen Reformplans, um die konsularischen Dienstleistungen zu verbessern und den Marokkanern in der Welt zugänglicher zu machen, hat das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten, afrikanische Zusammenarbeit und im Ausland lebende Marokkaner ein Online-Terminbuchungssystem eingerichtet.“ Zugleich weist das marokkanische Außenministerium darauf hin, dass auch die vorherige Einreichung von Unterlagen möglich sein wird.

Dazu heißt es weiter: „Dieses System, das den Vorteil hat, die Wartezeiten zu verkürzen und bessere Empfangsbedingungen zu bieten, ermöglicht es marokkanischen Staatsangehörigen, die konsularische Dienstleistungen in Anspruch nehmen möchten, online einen Termin zu buchen und ihrem Antrag die erforderlichen Belege beizufügen, bevor sie sich zum zuständigen Konsulat begeben.“

Konsulat
Außenministerium schaltet Onlineportal und Terminbuchungssystem für Botschaften und Konsulate frei.

Ab dem 5. Mai 2022 Start des Onlineportals und Terminbuchungssystems

In Deutschland, so das Außenministerium weiter, startet der Online – Terminservice aber auch das Onlineportal ab dem 5. Mai 2022. Letztmalig werden Personen ohne Termin am 16. Mai 2022 in die Botschaft oder den zuständigen Konsulaten eingelassen. Lediglich die Abholung von Dokumenten (CNIE, Pässe, „actes adulaires“ und Familienbuch) und Anträge auf Überführung von Verstorbenen nach Marokko werden noch ohne Terminvereinbarung bearbeitet.

Wer seinen Termin wahrnimmt, muss folgende Punkte beachten:

  1. die Terminbestätigung bei der Vorstellung im Konsulat vorweisen;
  2. die Uhrzeit des Termins einhalten, andernfalls wird der Termin abgesagt (verfällt);
  3. Originale und Kopien der geforderten Dokumente vorlegen
  4. die Abstandsregeln und die Hygienemaßnahmen respektieren.

Bitte beachten Sie, dass nur die berechtigten Personen Zugang zum Konsulat erhalten.
Um einen Termin zu buchen, verwenden Sie bitte den folgenden Link: https://rdv.consulat.ma

Dazu müssen Besucher vorab ein Benutzerkonto einrichten, dass im späteren Verlauf auch den Bearbeitungsstand des eingereichten Verfahrens anzeigen können soll.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Russland will Mega-Pipeline – Projekt mit Nigeria finanzieren.
Nächster ArtikelMarokko – 22 Coronavirus Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet.
Empfohlener Artikel