Tunesien ist für die FIFA WM 2018 qualifiziert.

Überlegene Tunesier konnten kein Tor erzielen.

FIFA WM 2018
Nun hat Trainer Nabil Maaloula sein Team nach Russland geführt.

Im Spiel gegen Libyen reichte ein Unentschieden.

Stade Olympique de Radès: In heutigen FIFA WM 2018 Qualifikationsspiel gegen Libyen hat sich Tunesien endgültig für die kommenden FIFA Fußballweltmeisterschaften 2018 in Russland qualifiziert. Im heutigen Spiel genügte Tunesien im Stade Olympique de Radès ein 0:0 gegen Libyen. Es ist die fünfte WM-Teilnahme der Nordafrikaner. Tunesien nahm zuletzt bei der FIFA WM in Deutschland 2006 teil. Nun hat Trainer Nabil Maaloula sein Team nach Russland geführt.

Überlegene Tunesier konnten kein Tor erzielen.

Im Spiel gegen den Nachbarn Libyen waren die Spielanteile klar verteilt. Die Tunesische Nationalmannschaft war drückend überlegen und hatte einen Spielanteil von 71%. Dennoch konnte sie kein Tor erzielen. Die Zuschauer im ausverkauften Stadion und die Fans vor den Bildschirmen hatten trotzdem ihre Freude, insbesondere an der erfolgreichen Qualifikation ihrer Mannschaft.