StartGesellschaftTunesien – Weltbank unterstützt Ausbau der Abwasserentsorgung mit 113,6 Mio. EURO

Tunesien – Weltbank unterstützt Ausbau der Abwasserentsorgung mit 113,6 Mio. EURO

Umbauarbeiten werden 10 Jahre dauern.

Neues Finanzierungsabkommen zwischen der Weltbank und Tunesien unterzeichnet.

Tunis – Noch sind die seit 2021 laufenden Verhandlungen zwischen Tunesien und der Weltbank bzw. dem IWF über einen großen Kredit von mutmaßlich ca. 2,7 Mrd. US-Dollar nicht abgeschlossen. Dennoch wurden sich beide Parteien über kleine Projekte einig. Wie tunesische Medien berichten, wurde am vergangenen Freitagnachmittag in Tunis ein Finanzierungsabkommen in Höhe von 113,6 Millionen Euro (ca. 377,620 Millionen Dinar) zwischen Tunesien und der Weltbank unterzeichnet, das dem Projekt zur Verbesserung der Abwasserentsorgung in den Regionen Tunis-Nord (Tunis und Ariana) und Süd (Sfax, Gabes, Médenine und Tataouine) dienen soll, wie das Ministerium für Wirtschaft und Planung bekannt gab.

Das Abkommen wurde vom Minister für Wirtschaft und Planung, Samir Saïed, und dem für Tunesien zuständigen Vertreter der Weltbank, Alexandre Arrobbio, in Anwesenheit der Umweltministerin Leila Chikhaoui und des Vorstandsvorsitzenden der ONAS unterzeichnet. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 1,746 Mrd. tunesische Dinar TD und es wird über einen Zeitraum von 10 Jahren umgesetzt.

Die von der Weltbank bereitgestellten Mittel werden für die Sanierung und Erneuerung der veralteten Ausrüstung der Kläranlagen und Pumpstationen eingesetzt.

Mein Konto

Casablanca
Ein paar Wolken
17.5 ° C
18 °
14 °
82 %
1.8kmh
16 %
Do
22 °
Fr
21 °
Sa
20 °
So
21 °
Mo
17 °