Weitere Terrorverdächtige in Fés festgenommen.

Innenministerium bestätigt Verhaftungen.

Terrorverdächtige
Marokkanische Antiterroreinheiten

Antiterroreinheiten verhaften zwei Terrorverdächtige in Fés. Zusammenhang mit den Verhaftungen im Oktober wahrscheinlich.

Rabat – Sondereinheiten des „Bureau Central Investigation Judicial (BCIJ)“ haben erneut Terrorverdächtige festgenommen. Auch dieses Mal griffen die Sondereinheiten in der Königsstadt Fés zu. Es wurden nach Angaben der staatlichen marokkanischen Nachrichtenagentur „Maghreb Arab Press (MAP)“ zwei mutmaßliche Terroristen verhaftet. Die verhafteten Personen sollen Verbindungen zu dem im Oktober diesen Jahres identifizierten Terrornetzwerk gehabt haben – maghreb-post berichtete.

Innenministerium bestätigt Verhaftungen.

Nach einer kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung des Innenministeriums waren die neu festgenommenen Verdächtigen Teil einer Terrorzelle, die am 25. Oktober identifiziert und teilweise aufgelöst wurde. Das Ministerium fügte hinzu, dass Messer, Äxte, elektronische Geräte und Dschihad verherrlichende Manuskripte beschlagnahmt wurden. Die Festnahmen am letzten Freitag erfolgten nach der Zerschlagung einer Terrorzelle mit 17 Verdächtige, die landesweit, mit dem Schwerpunkt in Fés, aktiv war – maghreb-post berichtete. Am 14., 17. und 23. Oktober verhaftete die marokkanische Polizei zahlreiche Terrorverdächtige unter anderem in den Städten Rabat, Fés und Beni Mellal sowie in einem Dorf nahe der Stadt El Jadida.