Marokko – Afriquia Gaz steigert Unternehmensgewinn um rund 20%.

Anstieg der Dividende bei Afriquia Gaz angekündigt.

Afriquia Gaz
Afriquia Gaz Marokko

Marokkanischer Marktführer für Gas steigert nochmals seinen Konzerngewinn im Jahr 2017.

Casablanca – Das marokkanische Energieunternehmen Afriquia Gaz veröffentlichte seine Zahlen für das vergangene Jahr 2017. Das Unternehmen, dessen Produkte in fast jedem Haushalt und in jedem Betrieb des Landes zu finden sind, ist spezialisiert auf den Import, die Abfüllung und den Vertrieb von Flüssiggas sowie Treibstoffen. Das Unternehmen betreibt auch eine landesweit präsente Tankstellenkette. In einer Pressemitteilung, die von zahlreichen marokkanischen Medien aufgegriffen wurde, gab das Unternehmen seine Geschäftszahlen 2017 bekannt. Der Unternehmensgewinn stieg um 19,5% an.

Afriquia Gaz Tankstellenkette
Landesweite Tankstellenkette Afriquia

Erneuter Anstieg beim Unternehmensgewinn auf ca. 550 Millionen MDH.

Im Jahr 2017 stieg der Unternehmensgewinn von Afriquia Gaz auf fast 550 Millionen marokkanische Dirhams (MDH). Im Vorjahr 2016 lag der Gewinn bei 455 Millionen MDH. Das Unternehmen erklärte, dass der Gewinnanstieg um 19,5% auf das relativ hohe Wirtschaftswachstum und den erhöhten Energiebedarf in Marokko zurückzuführen ist. Die umgesetzte Menge an Gas stieg um 3% auf etwas mehr als eine Million Tonnen. Die Akwa-Gruppe, zu der Afriquia Gaz gehört, erzielte einen Umsatz von 5,4 Milliarden Dirham, ein Plus von 28 Prozent gegenüber 2016.

Anstieg der Dividende bei Afriquia Gaz angekündigt.

Die Aktionäre der Afriquia Gaz dürfen sich auf eine Erhöhung der Dividende freuen. Die Dividende steigt auf 125 MDH pro Aktie. Im Geschäftsjahr 2016 lag die Dividende bei 105 MDH. Einer der größten Anteilseigner der Akwa-Gruppe bzw. von Afriquia Gaz ist der amtierende Minister Aziz Akhenouch. Er gilt als reichster Geschäftsmann Marokkos.

Lesen Sie auch: Marokko – Landwirtschaftsminister neuer reichster Geschäftsmann Marokkos.

Empfohlener Artikel