Marokko – Meerentsalzungsanlage von Ait Baha in Betrieb genommen.

Nutz- und Trinkwasser für die Region Souss-Massa

2717
Meerentsalzung
Meerentsalzungsanlage südlich von Agadir.

Nach nur 36 Monaten Bauzeit geht die neue Meerentsalzungsanlage in der Region Chtouka Aït Baha in den ersten Betrieb.

Agadir – Die Meerentsalzungsanlage von Chtouka Aït Baha hat nach 36 Monaten aufwändiger Bauarbeiten begonnen, ihre ersten Kubikmeter (m3) Wasser zu produzieren, teilte das Regionalbüro für landwirtschaftliche Entwicklung von Souss-Massa (ORMVA/SM) mit. Das Projekt gehört zum sog. „Green Morocco“ Plan und wurde am 13. Februar 2020 zuletzt von König Mohammed VI. besucht und in die abschließende Bauphase entlassen.

Die Region mit der Hauptstadt Agadir gehört zu den trockensten Gegenden Marokkos, ist wegen ihres beständigen sonnigen Wetters bei Touristen beliebt und soll zukünftig die Drehscheibe für den Handel mit Afrika, südlich der Sahelzone, werden. Dazu muss die Wasserversorgung, sowohl für die Bevölkerung, wie auch für die Landwirtschaft und den Tourismus, gesichert werden. Dazu soll dieses Projekt einen Beitrag leisten.

Marokko – Agadir erhält 6 Mrd. MAD Investitionsprogramm.

 

Vorheriger ArtikelMarokko – China übernimmt 35% an Tanger Tech Entwicklungsgesellschaft.
Nächster ArtikelMarokko – 2.791 Coronavirus – SARS-COV 2 Neuinfektionen.
Empfohlener Artikel