Marokko – Royal Air Maroc bietet neue Verbindungen nach China und Brasilien

Royal Air Maroc Partner von One World

211
Royal Air Maroc
Quelle RAM: Royal Air Maroc Dreamliner

Marokkanische Airline erweitert Streckennetz und zielt auf Geschäftsreisende.

Casablanca – Die marokkanische staatliche Fluggesellschaft Royal Air Maroc informierte darüber, dass man das eigene Langstreckennetz erweitern wird. Ab Anfang 2020 verbindet die königliche Airline das nordafrikanische Land direkt mit Brasilien und China.

Verbindungen nach Brasilien

Von Casablanca aus wird man in Brasilien die Wirtschaftsmetropole Sao Paulo und Rio de Janeiro anfliegen. Angekündigt sind insgesamt vier Flüge pro Woche zwischen Casablanca und Sao Paulo. Weitere zwei Flüge pro Woche verbinden die marokkanische Finanz- und Wirtschaftsmetropole mit Rio de Janeiro. Insgesamt werden sechs Flüge pro Woche in das Südamerikanische Land angeboten. Die Flüge sind im System selbst noch nicht angelegt, wurden aber von Verkaufsleiter der Royal Air Maroc auf der Tourismusmesse in Sao Paulo bestätigt.

Verbindungen nach China

Mit Blick auf China verbindet man die marokkanische Hafenstadt Casablanca mit Peking. Die Flugverbindung ist bereits im Buchungssystem der marokkanischen Airline sichtbar. Buchen können Interessierte die neue Verbindung aber noch nicht. Von Casablanca nach Peking geht es dann drei Mal die Woche.

Angebot zielt auf Geschäftsreisende.

Die Fluggesellschaft baut sukzessive ihr Langstreckennetz aus und fokussiert sich dabei auf Geschäftsreisende. Mit dem Standort Casablanca möchte Royal Air Maroc zum wichtigsten Anbieter für Geschäftsreisende zwischen Afrika, Amerika, Südamerika und Asien werden. Langstrecken sind besonders lukrativ, da der Preisdruck erheblich geringer ist. Dabei hat man nicht nur marokkanische Geschäftsreisende im Blick, sondern auch Kunden aus Südeuropa, für die ein Zwischenstopp in Casablanca interessant sein könnte.

Royal Air Maroc Partner von One World

Passend zur neuen Strategie ist die Royal Air Maroc im letzten Jahr der Allianz One World beigetreten. Nach Angaben der Fluggesellschaft wird man bis Mitte 2020 die eigenen Systeme auf die Anforderungen der One Wolrd Allianz umgestellt haben. Damit ist man dann, der erste afrikanische Kooperationspartner ein der größten Allianz von Fluggesellschaften, zu der u.a. die Fluggesellschaften Latam, Qatar Airways oder American Airlines gehören. Bereits jetzt kooperiert man, im Bereich der Businessklasse mit Etihad und bei Flügen nach Europa mit Iberia.

Beratungen über neues Strategiekonzept mit der Regierung

Derzeit prüft die marokkanische Regierung ein neues Strategiekonzept der Royal Air Maroc. Die königliche Airline will weiter expandieren und sich stärker gegen den steigenden Wettbewerbsdruck zu wehr setzen. Dazu benötigt die Fluggesellschaft auch staatliche Unterstützung. Derzeit tut man sich in Rabat schwer, eine abschließende Entscheidung zu weiteren Investitionen in die Fluggesellschaft zu treffen. In den Ministerien kümmert man sich aktuell, um die von König Mohammed VI. geforderte Regierungsumbildung.

Marokko – Royal Air Maroc wird Oneworld Mitglied

Empfohlener Artikel