Wydad Casablanca gewinnt afrikanische Champions League 2017.

Ganz Marokko fieberte dem Finale entgegen.

Wydad Casablanca
König Mohammed VI. gratuliert Wydad Casablanca zum Titel.

Wydad Casablanca gewinnt zum zweiten Mal die afrikanische Champions League.

Casablanca – Der marokkanische Fußballrekordmeister Wydad Casablanca gewann am gestrigen Samstag den 04. November 2017 die afrikanische Champions League. Im Rückspiel gegen den ägyptischen Fußballmeister und achtfachen Total CAF Champions League Gewinner Al Ahly Kairo, gewann Wydad mit 1:0. In Addition von Hin- und Rückspiel gewann damit der marokkanische Club mit 2:1 die langersehnte Meisterschaft in diesem Jahr.

Ganz Marokko fieberte dem Finale entgegen.

Seit Wochen wurde den beiden Finalspielen entgegengefiebert. Der 14 malige marokkanische Fußballmeister hatte letztmalig 1992 die Trophäe der afrikanischen Landesmeister in Händen halten können. Tagelang harten die Fans vor den Ticketverkaufsstellen in Casablanca aus, um eine der begehrten Eintrittskarten zu ergattern. Das Stadion war restlos ausverkauft. Für Casablanca stand viel auf dem Spiel. Nicht nur, dass man vor heimischem Publikum antrat, sondern es galt den Seriengewinner der CAF (Confédération Africaine de Football) Champions League zu schlagen. Marokkanische Mannschaften hatten die CAF Champions League bisher fünf Mal gewinnen können. Letztmalig gewann der Stadt- und Erzrivale Raja Casablanca 1999 den Pokal. Nach dem der Club der größten Stadt Marokkos dann das erhoffte Ziel erreichte, feierten die Menschen in ganz Marokko ausgelassen auf den Straßen. Vor allem in Straßencafés wurde sich über den Sieg gefreut und es entwickelten sich spontan Autokorsos.

Es wurde das erwartet schweres Spiel für Casablanca.

Wie erwartet, war es kein leichter Sieg für das marokkanische Team gegen einen viel erfahreneren Widersacher. Während beider Halbzeiten war zwar Casablanca das überlegende Team, doch die Spieler trafen auf eine sehr gut organisierte ägyptische Mannschaft, die auch ihre Chance suchte und nicht selten fand. Beide Seiten hatten einige Tormöglichkeiten. Es dauerte jedoch bis zur 69. Minute bis Wydad Casablanca das erlösende Tor gelang. Oualid El Karti konnte sich gegen die ägyptischen Verteidiger durchsetzen und traf durch Kopfball zum 1:0 Siegtreffer.

König Mohammed VI. gratuliert Wydad Casablanca zum Titel.

Der wohl prominenteste Fußballfan Marokkos, König Mohammed VI., gratulierte bereits der Mannschaft von Wydad Casablanca. Nach Medienberichten hat König Mohammed VI. unmittelbar nach dem Finale dem Trainer Hussein Ammoutta und dem Mannschaftskapitän Brahim Nekkash zum Titelgewinn gratuliert. Nun erhoffen sich die Marokkanerinnen und Marokkaner auch die Qualifikation zur WM-Teilnahme in Russland zu schaffen.