StartAlgerienAlgerien – Außenministerium nennt israelische Anerkennung des marokkanischen Hoheitsanspruchs auf die Westsahara...

Algerien – Außenministerium nennt israelische Anerkennung des marokkanischen Hoheitsanspruchs auf die Westsahara „einen eklatanten Verstoß gegen das Völkerrecht“.

Marokkanischer Außenminister reagiert mit Hinweis auf die breite Akzeptanz der israelischen Anerkennung.

Marokkanischer Außenminister Nasser Bourita wies darauf hin, dass nur Algerien gegen die Anerkennung des Hoheitsanspruches auf die Westsahara durch Israel protestiert hat.

Algier – Das algerische Außenministerium hat mit einer Erklärung auf die kürzlich bestätigte Anerkennung des marokkanischen Hoheitsanspruchs auf die Westsahara / marokkanische Sahara durch Israel reagiert. In der am gestrigen Donnerstag in der von APS zitierten veröffentlichten Erklärung heißt es dazu unter anderem, dass „die Entscheidung der zionistischen Einheit“ bezüglich der „besetzten Westsahara“, „einen eklatanten Verstoß gegen das Völkerrecht und die Resolutionen des Sicherheitsrats“ darstellen würde, der in keiner Weise „das unveräußerliche Recht des saharauischen Volkes auf Selbstbestimmung in Frage stellen kann.“

Diese Entscheidung, die “eine eklatante Verletzung des Völkerrechts und der Resolutionen des Sicherheitsrats und der Generalversammlung der Vereinten Nationen zur Westsahara-Frage darstellt, belegt ohne jeden Zweifel die Abstimmung der Politik der beiden Besatzer und ihre Absprache bei der Verletzung des Völkerrechts und der Zerschlagung des legitimen Rechts des palästinensischen Volkes auf die Errichtung seines unabhängigen Staates mit El Quds als Hauptstadt und des saharauischen Volkes auf die Ausübung seines Selbstbestimmungsrechts”, heißt es in der gleichen Erklärung weiter.

In der Erklärung heißt es auch, dass dieser Schritt, “der nichts anderes als ein krasser Kuhhandel ist, in keinem Fall die Besetzung der saharauischen Gebiete legitimieren oder das unveräußerliche und unverjährbare Recht des saharauischen Volkes auf Selbstbestimmung in Frage stellen kann, und zwar in Übereinstimmung mit den Resolutionen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen und der Afrikanischen Union”.

Marokko – Hoheitsanspruch auf Westsahara durch Israel anerkannt.

Marokkanischer Außenminister reagiert mit Hinweis auf die breite Akzeptanz der israelischen Anerkennung.

Inzwischen habe der marokkanische Außenminister Nasser Bourita auf die Erklärung aus Algier reagiert. In den sozialen Medien wird er mit der aussage zitiert:

„Auf der Welt gibt es 193 Länder, die Mitglieder der Vereinten Nationen sind … sogar ein Land, das gegen die Anerkennung der Souveränität Marokkos über seine Wüste durch Israel protestiert, nämlich Algerien.”

Bereits in der Vergangenheit forderte er Algerien dazu auf, an den von der UNO geführten Friedensprozess wieder teilzunehmen und an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Bisher hat sich Algerien dazu nicht bereiterklärt. Obwohl es die Frente Polisario, die bewaffnet für eine unabhängige Westsahara / marokkanische Sahara gegen Marokko kämpft, mit Logistik und Waffen sowie politisch unterstützt, besteht Algerien darauf, keine Partei des Konflikts zu sein. Marokko besteht aber darauf, dass auch Algerien wieder an den sog. Runden Tischgesprächen, die vom damaligen UNO-Sonderbeauftragen Dr. Horst Köhler initiiert wurden, als Konfliktpartei teilnimmt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

Mein Konto

Casablanca
Bedeckt
20.1 ° C
20.2 °
17 °
72 %
1.8kmh
90 %
Mi
21 °
Do
20 °
Fr
20 °
Sa
19 °
So
16 °