Marokko – Tod am Jabal Toubkal – Polizei verhaftet ersten Tatverdächtigen

BCIJ meldet Festnahme eines Tatverdächtigen.

698
BCIJ
BCIJ Marokkanische Bundespolizei

Ermittlungen im Fall der beiden toten Touristinnen führten zu ersten Festnahme.

Marrakech – Die gestern in der Bergsteigerregion südlich von Marrakech aufgefundenen Toten, sind als zwei Touristinnen aus Dänemark und Norwegen identifiziert worden. Was am gestrigen Tag noch ein Verdacht war, scheint inzwischen als gesicherte Erkenntnis festzustehen. Die beiden Frauen sind Opfer einer Gewalttat geworden. Am heutigen Vormittag melden die Sicherheitsbehörden bereits die erste Festnahme.

BCIJ meldet Festnahme eines Tatverdächtigen.

Aufgrund der Umstände scheint sich neben der örtlichen Polizei auch die Bundespolizei BCIJ in den Fall eingeschaltet zu haben.

Im Rahmen der Ermittlungen und Untersuchungen, die nach dem Auffinden der beiden Opfer eingeleitet wurden, wurde jetzt ein Tatverdächtiger festgenommen. Das BCIJ hat nach eigenen Angaben eng mit den örtlichen Behörden in der Provinz Haouz und der zuständigen Gendamarie am Jabal Toubkal zusammengearbeitet. Der nun dringend Tatverdächtige wurde in der Königstadt Marrakech festgenommen. Die Ermittlungen übernimmt nun die Staatsanwaltschaft von Marrakech. Noch ist unklar, welches Motiv der als Tatverdächtiger festgenommene Mann gehabt haben könnte. Auch ist unklar, ob es weitere Tatbeteiligte gegeben haben könnte.

Marokko – Touristen in Bergsteigerregion tot aufgefunden.

Empfohlener Artikel