Marokko – Waldbrände auch im Landesinneren ausgebrochen.

Ca. 200 Hektar Wald bereits vernichtet.

1248
Löschflugzeug
Löschflugzeug des Typs Canadair

Waldbrände in der Provinz Khénifra ausgebrochen und bereits unter Kontrolle gebracht.

Meknés – Die Einsatzteams, die sich aus den verschiedenen betroffenen Behörden und Diensten zusammensetzten, konnten die Waldbrände unter Kontrolle bringen, die am Vortag im Wald von „Jbal Ammar Teskart“ (Gemeinde Lehri, Kreis Khénifra) und im Wald von „Bouidar“ (Gemeinde Grouchen, Kreis Lekbab) ausgebrochen waren, wie die lokalen Behörden der Provinz Khénifra mitteilten.

Die Einsatzkräfte wurden von Feuerlöschgeräten, Tanklastwagen und zwei Löschflugzeugen des Typs Canadairs-Bombern unterstützt, die bis Mittwochmorgen sechs Einsätze durchführten, heißt es weiter.

Die Einsatzteams hatten wohl mit mehreren Hindernissen zu kämpfen, darunter das schwierige Gelände, das den Einsatz am Boden erschwerte, die dichte Vegetationsdecke, starke Winde und ungünstige Wetterbedingungen.

Was die Schäden betrifft, so vernichteten die Flammen fast 200 ha Vegetationsdecke, die hauptsächlich aus Steineichen und Wacholder bestand, ohne dass Menschen zu Schaden kamen.

Die Mobilisierung von Personal und Ausrüstung wird fortgesetzt, ebenso wie die Einsätze vor Ort zu Land und aus der Luft, bis die Brände endgültig gelöscht sind.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Deutsche Scholz Holding verliert Schiedsverfahren gegen Marokko vor ICSID
Nächster ArtikelMarokko – 4 Tote bei Verkehrsunfall nahe Agadir
Empfohlener Artikel