StartMarokkoMarokko – Außenminister Nasser Bourita in Algier eingetroffen.

Marokko – Außenminister Nasser Bourita in Algier eingetroffen.

Spekulationen über Teilnahme von König Mohammed VI. am Gipfel der Arabischen Liga

Der marokkanische Chefdiplomat, Nasser Bourita, nimmt am Vorbereitungstreffen der Außenminister zum „Arabischen Gipfel“ persönlich teil.

Algier – Nasser Bourita, der marokkanische Außenminister, ist heute in der algerischen Hauptstadt Algier eingetroffen.

Seit einigen Tagen führt der marokkanische Chefdiplomat zahlreiche Gespräche mit afrikanischen Staatschefs und Amtskolleginnen und Kollegen. In der Republik Guinea-Bissau wurde er vom Präsidenten, Herr Amr Sisuko Impalo, und Außenministerin, Frau Suzi Carla Barbosa, empfangen. Einen Tag zuvor sprach er in der senegalesischen Hauptstadt Dakar mit seiner Amtskollegin Frau Isata Tal Sal. Doch die heutige Reise wird besondere Aufmerksamkeit erregen.

Seit mehr als einem Jahr sind die direkten diplomatischen Beziehungen zwischen Algerien und Marokko unterbrochen. Algerien hatte diese einseitig abgebrochen, als Reaktion auf mutmaßlich „feindliche Handlungen“ Rabats sowie einer vermeintlichen Unterstützung „separatistischer Bewegungen“ in Algerien. Unter anderem hatte Algerien auch den Luftraum für marokkanische Flugzeuge gesperrt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Vorbereitungstreffen zum Arabischen Gipfel.

In wenigen Tagen, am 1. und 2. November 2022, findet in der algerischen Hauptstadt Algier, das Gipfeltreffen der Staatsoberhäupter der Arabischen Liga statt. Bereits seit einigen Tagen beraten diplomatische Vertreter der Mitgliedsländer in zahlreichen vorbereitenden Sitzungen über die Themen auf der Agenda. Nun beginnen die Beratungen auf Ebene der Minister, darunter das Vorbereitungstreffen der Außenminister, an dem nun Nasser Bourita selbst teilnehmen wird.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der marokkanische Außenminister kann mit breiter Brust nach Algier reisen. Im wichtigsten Konfliktfeld zwischen den beiden Nachbarländern, dem Westsahara-Konflikt, hat der UNO-Sicherheitsrat am 27. Oktober 2022 keinen zusätzlichen Druck auf Marokko aufgebaut, sondern eher zahlreiche Positionen des Königreiches in der Resolution 2654 berücksichtigt. Insbesondere die mehrfache Nennung Algeriens als Partei, die an einer Lösung der Westsahara-Frage aktiv mitarbeiten müsse. Zugleich bekam der marokkanische Autonomieplan für die sog. südlichen Provinzen, die die Frente Polisario, maßgeblich Unterstützt durch Algerien, für einen unabhängigen Staat beansprucht.

Spekulationen über Teilnahme von König Mohammed VI. am Gipfel der Arabischen Liga

Seit Wochen wird der Arabische Gipfel der Staatsoberhäupter und Regierungschefs von Spekulationen darüber begleitet, ob auch der marokkanische König Mohammed VI. am Gipfel teilnehmen wird. Eine offizielle Einladung überbrachte der algerische Justizminister persönlich in Rabat. Es gibt aber weiterhin keine offizielle Position des Königreiches zur Teilnahme von König Mohammed VI.

König
Quelle MAP – König Mohammed VI. von Marokko

Sollte der König selbst nach Algier reisen, wäre es eine diplomatische Sensation und für Algerien ein möglicher PR-Supergau. Grundsätzlich müsste man dem vermeintlichen Staatsfeind, um keinen Eklat während des Gipfels zu verursachen oder Solidaritätaktionen der anderen arabischen Führer zu riskieren, den gleichen diplomatischen Respekt zuteilwerden lassen, wie allen anderen Staatsoberhäuptern und Monarchen auch. Darunter ein Empfang durch den Präsidenten, Abdelmajid Tebboune. Zugleich könnte Marokko die Reise als erneute Gäste des Friedens präsentieren und die anderen arabischen Führer könnten Algier dazu drängen, dem König und damit Marokko entgegen zu kommen. Ansonsten könnte der Eindruck weiter gestärkt werden, dass Algier an einer Aussöhnung mit Rabat nicht interessiert sei. Wie man nun auf den marokkanischen Außenminister eingeht und welchen Eindruck er, bezüglich der Einhaltung des Protokolls gegenüber dem marokkanischen König, gewinnt, könnte den letzten Einfluss auf die Entscheidung des königlichen Palastes haben, sofern diese noch nicht getroffen wurde.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
25.2 ° C
25.2 °
25 °
73 %
2.1kmh
0 %
Mo
25 °
Di
29 °
Mi
31 °
Do
28 °
Fr
26 °