StartGesellschaftMarokko – Neujahrsfest der Amazigh am 14. Januar.

Marokko – Neujahrsfest der Amazigh am 14. Januar.

Umsetzung der Ankündigung von König Mohammed VI.

Regierung legt den 14. Januar als offiziellen und bezahlten Feiertag anlässlich des Amazigh – Neujahres fest.

Rabat – Nachdem König Mohammed VI. ankündigte und auch festlegte, dass das Neujahrsfest der Ureinwohner des Maghreb und Marokkos zu einem offiziellen Feiertag werden sollte, blieb das Datum offen. Nun ist dieser Feiertag im Rahmen der Beratungen zum Haushaltsgesetz PLF 2024 festgelegt worden. Es gilt jetzt der 14. Januar als offizieller Feiertag, anlässlich des Amazigh – Neujahrsfest.

Gemäß den „königlichen Leitlinien“ wurde das Datum des Amazigh-Neujahrs in Marokko auf den 14. Januar festgelegt. Daher wird dieser Tag ein gesetzlicher und bezahlter Feiertag sein. Die Festlegung erfolgte im Rahmen des Begleitschreibens zum Entwurf des Haushaltsgesetzes 2024 (PLF 2024), das am 4. August 2023 von Regierungschef Aziz Akhannouch veröffentlicht wurde.

Diese Entscheidung ist Teil der Bemühungen der Regierung, den offiziellen Charakter der Amazigh-Sprache zu etablieren, und steht im Einklang mit der Verfassung von 2011, die die Sprache neben dem Arabischen zur Amtssprache erklärt hat.

In seinem Rahmenschreiben verspricht Aziz Akhannouch, das Tempo zu beschleunigen, um den von der Regierung vorgegebenen Fahrplan mit 25 Maßnahmen zur Integration des Tamazight (Sprache) in den öffentlichen Dienst, die Verwaltung, das Bildungswesen, das Gesundheitswesen, die Justiz, die audiovisuellen Medien, die Kommunikation und die Kultur zu verwirklichen.

Marokko – König erklärt Amazigh-Neujahrsfest zum Feiertag.

Mein Konto

Casablanca
Klarer Himmel
24.1 ° C
29.1 °
24.1 °
64 %
2.7kmh
0 %
Sa
25 °
So
25 °
Mo
25 °
Di
26 °
Mi
26 °