Algerien – 66,8 % der Wähler stimmten für die neue Verfassung.

Endgültiges Ergebnis muss binnen 10 Tage bekanntgegeben werden.

755
Verfassung
Algerische Verfassung

Wahlkommission gibt vorläufiges Wahlergebnis zum Verfassungsreferendum bekannt.

Algier – Der Verfassungsänderungsentwurf wurde in dem am Sonntag abgehaltenen Referendum mit 66,80 % der Stimmen der erfassten Wähler angenommen. Dies geht aus den vorläufigen Ergebnissen hervor, die am heutigen Montag (2. November 2020) in Algier vom Präsidenten der „Unabhängigen Nationalen Wahlbehörde (ANIE)“, Mohamed Charfi, während einer Pressekonferenz bekannt gegeben wurden.

Herr Charfi sagte, dass sich die Zahl der Wähler auf 5.636.172 beläuft, darunter 45.071 registrierte Wähler mit Wohnsitz im Ausland, von insgesamt 24.475.310 Wahlberechtigten.

Die Zahl der Wähler, die mit „Ja“ stimmen, beträgt 3.355.518, während die Zahl der Wähler, die mit „Nein“ stimmen, 1.676.867 (33,20 Prozent) beträgt.

Die Zahl der ungültig gewordenen Stimmen beträgt 633.885, während die Zahl der strittigen Stimmen 407 beträgt.

Endgültiges Ergebnis muss binnen 10 Tage bekanntgegeben werden.

Gemäß dem Organgesetz Nr. 19-07 vom 14. September 2019 über die Unabhängige Nationale Wahlbehörde ist die ANIE für die Bekanntgabe der vorläufigen Wahlergebnisse zuständig.

Was die endgültige Verkündung der Ergebnisse des Referendums betrifft, so fällt diese unter die Vorrechte des Verfassungsrates, der sich innerhalb von 10 Tagen zu äußern hat.

Algerien – Wahlbeteiligung bei Verfassungsreferendum unter 25 %

Empfohlener Artikel