Marokko – Weitere Details zur Nahost – Reise von König Mohammed VI.

Golfkrise, bilaterale Beziehungen zu Saudi Arabien und Lage in Palästina auf der Agenda.

153

König reist nach Saudi Arabien und Jordanien.

Rabat – Nach bisher nicht öffentlich bestätigten Medienberichten plant der marokkanische König eine Nahost – Reise. Wichtigstes Ziel ist Saudi Arabien. Nun wurden weitere Details der Reise berichtet. Danach reist der marokkanische König am kommenden Dienstag (den 23. April 2019), zunächst in die Hauptstadt von Saudi Arabien, Riad. Auch ein Besuch in Jeddah ist bisher im Gespräch. In Saudi Arabien sollen Gespräche nicht nur, wie bisher gemeldet, über die Lage in Libyen geführt werden, sondern auch über die weiterhin andauernde Golfkrise. Noch immer versuchen Kuwait, die Emirate und Saudi Arabien den Golfstaat Qatar zu isolieren. Marokko hat sich bisher neutral verhalten und trotz Drängens Riads die Kontakte zu Qatar nicht abgebrochen. Ob König Mohammed VI. auch nach Qatar reisen wird, wie es sein Außenminister Anfang April getan hat, ist unbekannt.

Marokko – König vor möglichem Besuch in Saudi Arabien.

Weiterreise nach Jordanien

Nach neusten Meldungen des marokkanischen Nachrichtenportals Le360 reist der marokkanische König auch in das haschemitische Königreich Jordanien. Damit erwidert er, den erst kürzlich erfolgten Besuch von König Abdullah II. bin al-Hussein in Marokko. Auf der Gesprächsagenda steht die aktuelle Lage in Palästina, insbesondere nach den Parlamentswahlen in Israel, aus denen die Rechtskonservativen, um Premierminister Benjamin Netanyahu, wenn auch knapp, erneut als Sieger hervorgingen.

Marokko – König Abdullah II. besucht König Mohammed VI.

 

Vorheriger ArtikelMarokko – Eine verletzte Marokkanerin in Sri Lanka
Nächster ArtikelMarokko – König drückt Sri Lanka sein Beileid aus.