Algerien startet Autoproduktion gemeinsam mit Hyundai.

Erste Autoproduktion in Algerien startete am 29. Oktober 2016.

Autoproduktion in Algerien
Algerien startet Autoproduktion mit Hyundai.

Autoproduktion in Algerien startete am 29. Oktober 2016.

Algier – Die Tahkout Gruppe, die dem Industriellen Mahieddine Tahkout gehört, hat eine Autoproduktion in Algerien gestartet. Am 29. Oktober 2016 lief der neueste in Algerien montierte PKW vom Band. Die neue Autoproduktion ist ein Joint Venture zwischen dem südkoreanischen Autohersteller Hyundai und der Tahkout Gruppe.

Das Jointe Venture plant in Algerien im ersten Jahr ca. 60.000 Fahrzeuge zu produzieren. Die Anlage soll zeitnah bis zu 100.000 Fahrzeuge produzieren können. Insgesamt werden vier Modell der Marke Hyundai vom Band laufen. Neben dem SUV Santa Fe, sollen der Elantra, der Accent und der Kleinwagen i10 hergestellt werden.

Nach Angaben von Tout sur L´Algérie wurden in das Werk ca. 450 Mio. US$ investiert. Dabei wurden 460 neue Arbeitsplätze geschaffen. Von den 460 Mitarbeitern sind über 60 Ingeneure, die vom südkoreanischen Hersteller geschult wurden. Dadurch erhofft sich Algerien auch einen gewissen Wissenstransfer. Die Tahkout Group hält 40% der Anteile.

Zunächst dient die Gesamtproduktion dem Bedarf in Algerien. Ein Export von in Algerien gebauten PKWs wird aber nicht ausgeschlossen.

Empfohlener Artikel