Marokko – Weltbank stellt Kredit von 250 Mio. US-Dollar für Nador West Med bereit.

Das Projekt besteht offiziell aus drei Hauptelementen:

3835

Tiefseehafen „Nador West Med“, Verkehrsinfrastruktur und Ausbildungswege sollen in der „Region Oriental“ gefördert werden.

Washington / Rabat – Die Weltbank hat einen neuerlichen Kredit in Höhe von 250 Millionen US-Dollar für ein Wirtschaftsentwicklungsprojekt im Nordosten Marokkos genehmigt. Dies gab die internationale Institution in einer Pressemitteilung bekannt.

Die Finanzierung soll dazu beitragen, die Verkehrsinfrastruktur zu verbessern und das Wachstum des Privatsektors in der Region zu fördern, einschließlich der Entwicklung des Industrie- und Hafenkomplexes (Tiefseehafen) „Nador West Med“.

Entsprechend des vorhandenen Potenzials der Region setzen die marokkanischen Behörden einen umfassenden Investitionsplan für die Infrastruktur um, in dessen Rahmen auch der neue Hafenkomplex Nador-West-Med entwickelt werden soll. Der neuerliche Kredit der Weltbank soll diese Vorhaben unterstützen und die lokalen Entwicklungsbemühungen vorantreiben.

In der Pressemeldung der Weltbank heißt es dazu: „Die nordöstliche Region Marokkos steht vor erheblichen Entwicklungsherausforderungen und -chancen. Sie wurde durch Abgeschiedenheit, Naturkatastrophen und klimabedingte Ereignisse, Erschöpfung der Bodenschätze, eine unterentwickelte industrielle Basis und einen großen informellen Sektor beeinträchtigt. Die marokkanische Regierung ist sich des ungenutzten Potenzials des Gebiets bewusst und setzt einen großen Infrastrukturinvestitionsplan um, einschließlich der Entwicklung des Nador West Med Maritime Complex (NWM), der einen Tiefseehafen und ein Industriegebiet umfasst, sowie Maßnahmen zur Verbesserung des regionalen Geschäftsumfelds. Dieses neue Projekt der Weltbank wird diese Initiative unterstützen, damit die territoriale Entwicklung Wirklichkeit werden kann.“

Das Projekt besteht offiziell aus drei Hauptelementen:

  • Intensivierung eines integrierten Ansatzes für die territoriale Entwicklung in der Nord-Ost-Region.
  • Entwicklung des Privatsektors;
  • Verbesserung der Straßeninfrastruktur.

Das Projekt wird die Sanierung von 500 Kilometern Landstraße und die Verbesserung der Qualifikationen von 5.000 jungen Arbeitnehmern finanzieren, wobei vor allem Frauen und Jugendlichen in ländlichen Gebieten Vorrang haben sollen. Das Programm wird von Reformen begleitet, die darauf abzielen, die privaten Investitionen in der Region um 30 Millionen US-Dollar zu erhöhen und 170 km Hauptstraßen zu verbessern.

„Dieses Projekt wird das wirtschaftliche Wachstumspotenzial im Nordosten Marokkos ankurbeln und das allgemeine Investitionsklima erheblich verbessern“, sagte Abne – Cécile Souhaid, Senior Transport Specialist und Projektmanagerin bei der Weltbank.

Vorheriger ArtikelMarokko – Zahl der toten Migranten an der Grenze zu Melilla auf 18 gestiegen
Nächster ArtikelMarokko – 3.235 Coronavirus Neuinfektionen in 24 Stunden