Marokko – Wiedereröffnung der marokkanischen Botschaft im Irak

Besuch von Außenminister Bourita in Bagdad in Vorbereitung.

1099
Außenminister
Quelle marokkanisches Außenministerium - Treffen zwischen dem marokkanischen Außenminister Nasser Bourita und Außenminister Fuad Hussein (Irak)

Irakischer und marokkanischer Außenminister vereinbaren Wiedereröffnung der marokkanischen Botschaft in Bagdad und Zusammenarbeit bei wirtschafts- und sicherheitspolitischen Fragen.

Rabat – Das marokkanische Außenministerium hat bestätigt, dass das Königreich seine Botschaft im Irak wiedereröffnen wird. Der irakische Außenminister Fuad Hussein und der marokkanische Außenminister Nasser Bourita haben am 13. Mai 2022 die baldige Wiedereröffnung der marokkanischen Botschaft in Bagdad bekräftigt. Dies geht aus einer gemeinsamen Erklärung hervor, die sowohl das marokkanische wie auch das irakische Außenministerium veröffentlichten.

Bei ihrem Treffen am Rande des Ministertreffens der Globalen Anti-Daech-Koalition in Marrakesch betonten die beiden Minister die Bedeutung des Ausbaus der irakisch-marokkanischen Beziehungen und riefen dazu auf, die Arbeit des irakisch-marokkanischen Komitees zu fördern, damit dessen Sitzungen im Juli in Bagdad stattfinden können.

Besuch von Außenminister Bourita in Bagdad in Vorbereitung.

Die Chefdiplomaten vereinbarten, beim nächsten Besuch von Nasser Bourita in Bagdad ein Abkommen über politische Konsultationen zu unterzeichnen, um die Positionen abzustimmen und den gemeinsamen Interessen beider Länder zu dienen. Fuad Hussein erklärte außerdem, dass die irakische Regierung ein attraktives Investitionsklima schaffen wolle, um marokkanischen Unternehmen vielversprechende Investitionsmöglichkeiten zu eröffnen, damit sie sich am Aufbau der industriellen, wirtschaftlichen, landwirtschaftlichen und touristischen Infrastruktur des Landes beteiligen könnten.

Beide Länder versichern sich gegenseitige Unterstützung.

Hussein und Bourita tauschten ihre Ansichten zu regionalen und internationalen Fragen von gemeinsamem Interesse aus und erörterten, wie Herausforderungen bewältigt und friedliche Lösungen umgesetzt werden können, die zu Sicherheit und Stabilität führen würden. Die beiden Politiker sprachen auch über den andauernden russisch-ukrainischen Krieg und seine Auswirkungen auf die Politik, Wirtschaft und Sicherheit.

Das Kommuniqué stellt fest, dass Nasser Bourita die Unterstützung Marokkos für den Irak bei der Überwindung der sicherheitspolitischen Herausforderungen zur Wahrung seiner Stabilität und Souveränität versicherte. Er fügte hinzu, dass Marokko den Irak dabei unterstützen werde, Mitglied der Welthandelsorganisation zu werden.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell - einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.
Vorheriger ArtikelMarokko – Getreideernte rund 69% weniger Ertrag.
Nächster ArtikelMarokko – Einreiseregeln für Ceuta und Melilla bekannt.
Empfohlener Artikel